Newsticker

Donald Trump verkündet Ende der Zusammenarbeit mit der WHO
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Corona-Krise: Welche Sport-Ereignisse abgesagt sind

Coronavirus

13.03.2020

Corona-Krise: Welche Sport-Ereignisse abgesagt sind

Der Coronavirus hat auch den Fußball fest im Griff.
Bild: Georg Hochmuth/APA, dpa

Das Coronavirus bringt die Sportwelt immer mehr zum Erliegen. Zahlreiche Großevents wurden abgesagt oder verschoben. Ein Überblick.

Alle europäischen Fußball-Topligen setzen den Spielbetrieb aus. Auch Deutschland wurden am Freitagnachmittag alle Partien der 1. und 2. Bundesliga gestrichen.

  • Bundesliga: Die deutsche Bundesliga hat am Freitagnachmittag als letzte der fünf europäischen Topligen den Spielbetrieb vorerst ausgesetzt. Zunächst war geplant gewesen, die Partien an diesem Wochenende noch auszutragen und erst anschließend eine Pause bis zum 2. April einzulegen.
  • 2. Bundesliga: Für Deutschlands zweithöchste Spielklasse gilt dieselbe Regelung wie für die 1. Bundesliga.
  • 3. Liga: Die 3. Liga hat zwei Spieltage verschoben, beschäftigt sich aber aktuell sogar mit einer Komplett-Absage der Spielzeit.
  • Premier League: In England, wo mit Mikel Arteta der Trainer des FC Arsenal und der Chelsea-Spieler Callum Hudson-Odoi positiv auf den Erreger getestet wurden, wird die Liga mindestens bis zum 3. April unterbrochen.
  • Ligue 1: In Frankreich sind die Begegnungen der ersten beiden Ligen bis auf weiteres ausgesetzt.
  • Primiera Division: In Spanien wurde der Ligabetrieb unterbrochen. Unter anderem stehen dort zahlreiche Spieler von Real Madrid unter Quarantäne. Auch der deutsche Nationalspieler Toni Kroos ist betroffen.
  • Serie A: In Italien ist der Spielbetrieb ebenfalls bis auf weiteres unterbrochen. Die gesamte Fußballmannschaft des italienischen Erstligisten Juventus Turin muss sich nach Angaben aus dem Umfeld des Vereins für zwei Wochen in Quarantäne begeben. Grund ist, dass der Spieler Daniele Rugani positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

  • Amateurligen: Am Freitagmorgen beschloss der BFV, dass der Amateurfußball im Freistaat bis einschließlich zum 23. März komplett pausieren soll – von der Regionalliga bis in die C-Klasse, von den Junioren bis zu den Senioren. Testspiele, die nicht den Regelungen des Verbands unterliegen, kann der BFV zwar nicht verbieten. Allerdings werden für diese Spiele keine Schiedsrichter abgestellt werden. Die dringende Empfehlung an alle Vereine lautet ohnehin, keine Freundschaftsspiele zu bestreiten, um das Virus an der weiteren ungebremsten Ausbreitung zu hindern. Dass nach dem 23. März weitergespielt wird, scheint illusorisch, auch der Verband bringt eine Verlängerung der Pause ins Spiel. Ob in der aktuellen Spielzeit überhaupt alle Spiele nachgeholt werden können – dazu wollte der BFV keine Prognose abgeben.
  • UEFA Champion League: Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hat wegen der Corona-Pandemie alle Europapokal-Spiele der kommenden Woche abgesagt. Wann die Partien nachgeholt werden, ist offen. Die Absage betrifft in der Champions League den deutschen Rekordmeister Bayern München, der am Mittwoch gegen den FC Chelsea, dessen Stürmer Callum Hudson-Odoi positiv auf das Coronavirus getestet worden war, gespielt hätte.
  • Euro League: Auch die Euro League, in der auch die deutschen Clubs Eintracht Frankfurt, Bayer 04 Leverkusen und der VfL Wolfsburg unterwegs sind, ist vorläufig ausgesetzt.
  • Länderspiele: Das Fußball-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien (31. März) wurde von der Stadt Nürnberg untersagt. Dort hätte das Spiel stattfinden sollen. Die Partie in Spanien (26. März) steht ebenfalls vor dem Aus, eine offizielle Absage steht aber noch aus. (Stand: 13. März).
Die DEL hat vorzeitig den Betrieb eingestellt.
Bild: Siegfried Kerpf

Im Eishockey sind bereits alle Ligen vorzeitig beendet worden. Davon betroffen waren auch die Augsburger Panther, die sogar ihre traditionelle Saisonabschlussfeier abgesagt haben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
  • Die DEL und alle weiteren deutschen Ligen haben die Saison vorzeitig beendet.
  • Die NHL, in der der deutsche Superstar Leon Draisaitl auf Rekordjagd ist, setzte den Spielbetrieb am Donnerstag vorläufig aus.
  • Auch in vielen weiteren europäischen Ligen (unter anderem in der Schweiz, Schweden, Österreich und Tschechien) ist die Saison abgebrochen oder verschoben worden.
  • Die Eishockey-WM der Frauen in Kanada (31. März bis 10. April) ist aufgrund der Corona-Krise abgesagt worden. Ob die Herren-WM in der Schweiz war zuletzt noch offen (Stand: 13. März).

Auch im Motorsport hagelte es zuletzt Absagen. Viele Rennserien pausieren.

  • Formel 1: Die Königsklasse hat ihr Auftaktrennen am 15. März in Australien auf einen bisher unbekannten Termin verschoben. Grund: Ein Mitglied des McLaren-Rennstalls war positiv auf den Coronavirus getestet worden. Am Freitag wurden auch die beiden folgenden Rennen abgesagt: In Bahrain wird am 22. März ebenso nicht gefahren wie am 5. April in Vietnam.
  • MotoGP: Die schnellste Rennklasse der Motorradfahrer hatte bereits zum Saisonauftakt Anfang März ausgesetzt. Nun sind auch die Rennen in den USA (3. bis 5. April) und Argentinien (17. bis 19 April) verschoben worden.
  • Die Formel E setzt angesichts der Coronavirus-Krise ihren Rennbetrieb für zwei Monate aus.

Im Basketball gibt es ebenfalls zahlreiche Verschiebungen.

  • Die deutsche Basketball-Bundesliga (BBL) hat aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus eine Unterbrechung der laufenden Saison beschlossen. Die Spielpause gilt bis auf weiteres.
  • In der nordamerikanischen NBA ist der Spielbetrieb ebenfalls ausgesetzt. Als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie will die NBA mindestens einen Monat pausieren. Diesen Zeitraum nannte der Chef der stärksten Basketball-Liga der Welt, Adam Silver.
Der deutsche Torwart Andreas Wolff muss mit der Nationalmannschaft pausieren.
Bild: Sascha Klahn, dpa

Auch im Handball wird aktuell nicht gespielt.

  • Bis mindestens Ende April setzt der Spielbetrieb in 1. und 2. Liga aus, wie die HBL mitteilte. Das für den 4. und 5. April in Hamburg geplante Final-Four-Turnier um den Pokal des Deutschen Handball Bundes (DHB) wird verlegt und soll am Saisonende nachgeholt werden.
  • Das für Freitag 13. April geplante Testspiel der Nationalmannschaft gegen die Niederlande wurde abgesagt. Das Olympia-Qualifikationsturnier der deutschen Handballer findet aufgrund der Corona-Pandemie erst im Juni statt.
  • Auch in den Europapokal-Wettbewerben sowie der EM-Qualifikation der Frauen-Nationalteams kommt der Spielbetrieb zum Erliegen. Bis zum 12. April sollen keine Partien stattfinden.

Betroffen von den Absagen sind auch einige Marathon-Veranstaltungen.

  • Der für 5. April angesetzte Paris Marathon wurde abgesagt.
  • In den USA ist der Boston Marathon (20. April) abgesagt worden.
  • Der London-Marathon ist um ein knappes halbes Jahr verschoben worden. Das teilten die Veranstalter am Freitag mit. Statt am 26. April soll der Langstreckenlauf nun am 4. Oktober stattfinden. 
Das traditionsreiche Radrennen Giro d’Italia liegt vorerst auf Eis.
Bild: Alessandro Di Meo/ANSA, dpa

Welche weiteren Sportarten vom Coronavirus betroffen sind, lesen Sie hier:

  • Radsport: Am Donnerstag wurden in der belgischen Region Flandern alle im März geplanten Sportveranstaltungen vor Publikum abgesagt, darunter das Traditionsrennen Gent-Wevelgem, die Drei Tage von De Panne sowie der E3 BinckBank Classic. Nach den Absagen von Mailand-Sanremo (21. März) und Tirreno-Adriatico (11. bis 17. März) sind inzwischen auch Rennen außerhalb Italiens gestrichen worden. Die Tour de Normandie in Frankreich (23. bis 27. März), die Volta ao Alentejo in Portugal (18. bis 22. März) und die Istrian Spring Trophy in Kroatien (12. bis 15. März). Der Giro d'Italia der Radprofis muss wegen der Coronavirus-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Die 103. Ausgabe des Traditionsrennens war eigentlich von 9. bis 31. Mai angesetzt und sollte in Budapest beginnen und in Mailand beendet werden.
  • Tischtennis: Der gesamte deutsche und internationale Liga- und Turnierbetrieb ist eingestellt worden - und zwar bis einschließlich 17. April. Davon sind unter anderem die Bundesliga oder deutsche Jugendmeisterschaften betroffen. Der Weltverband ITTF sagte am Freitag alle Turniere bis Ende April ab.
  • Skispringen: Die Weltcup-Saison der Skispringer ist vorzeitig abgebrochen worden. Ob die Skiflug-WM im slowenischen Planica (19. bis 22. März) stattfindet, ist fraglich.
  • Schwimmen: Der Deutsche Schwimm-Verband hat mit sofortiger Wirkung wegen der Coronavirus-Pandemie alle offiziellen Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesetzt.  Zuvor hatte der Schwimm-Weltverband Fina mehrere Wettbewerbe verschoben oder abgesagt. So findet unter anderem das Olympia-Qualifikationsturnier der Wasserballer, an dem auch die deutsche Mannschaft teilnehmen soll, nicht wie geplant vom 22. bis zum 29. März statt. Die Veranstaltung wurde auf den Zeitraum vom 31. Mai bis 7. Juni verschoben. Das Turnier der Frauen in Italien war bereits verlegt worden.
  • Schießen: Der Deutscher Schützenbund (DSB) hat angesichts der Coronavirus-Pandemie eine weitreichende Entscheidung getroffen. Alle Deutschen Meisterschaften und weiteren sportlichen Veranstaltungen des DSB auf Bundesebene in diesem Jahr seien abgesagt, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Ausgenommen von der Entscheidung sei die Deutsche Meisterschaft im Bogen-Mixed-Team im Rahmen der sogenannten Finals im Juni im Rhein-Ruhr-Gebiet.  (tf, mit dpa)

Lesen Sie dazu auch...

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren