Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. DFB-Pokal: Dortmund und Bremen stehen im Halbfinale des DFB-Pokals

DFB-Pokal
10.02.2016

Dortmund und Bremen stehen im Halbfinale des DFB-Pokals

Borussia Dortmund steht erneut im Halbfinale DFB-Pokals.
2 Bilder
Borussia Dortmund steht erneut im Halbfinale DFB-Pokals.
Foto: Marijan Murat (dpa)

Borussia Dortmund und Werder Bremen stehen im Halbfinale des DFB-Pokals. Gegen Stuttgart beziehungsweise Leverkusen feierten die Klubs jeweils einen 3:1-Sieg.

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 1:3 (1:2)

Stuttgart (dpa) - Borussia Dortmund hat zum dritten Mal nacheinander das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Das Team von Trainer Thomas Tuchel gewann am Dienstag mit 3:1 (2:1) beim VfB Stuttgart und beendete die Serie von sieben ungeschlagenen Pflichtspielen der Schwaben. Marco Reus (5. Minute), Pierre-Emerick Aubameyang (31.) und Henrikh Mkhitaryan (90.) trafen vor 46 500 Zuschauern für den BVB, Lukas Rupp (21. Minute) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Im Duell mit seinem Ex-Club zeigte VfB-Neuzugang Kevin Großkreutz eine ordentliche Leistung, setzte aber keine entscheidenden Akzente. Der Halbfinal-Gegner der Dortmunder wird am Mittwoch ausgelost.

VfB Stuttgart: Langerak - Großkreutz, Sunjic, Niedermeier, Insúa - Serey Dié (68. Harnik) - Rupp, Didavi, Gentner, Kostic - Kravets

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Ginter, Gündogan (87. Kagawa), Durm - Mchitarjan, Aubameyang, Reus (77. Leitner)

Schiedsrichter: Stieler (Hamburg)

Zuschauer: 46.500

Lesen Sie dazu auch

Tore: 0:1 Reus (5.), 1:1 Rupp (21.), 1:2 Aubameyang (31.), 1:3 Mchitarjan (89.)

Gelbe Karten: Didavi, Großkreutz, Niedermeier / Sokratis

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:3 (1:2)

Werder Bremen hat auch das sechste Pokal-Duell mit Bayer Leverkusen gewonnen und ist überraschend ins Halbfinale eingezogen. Die Hanseaten setzten sich am Dienstag auswärts mit 3:1 (2:1) durch und beendeten den Traum der Rheinländer auf den ersten Cup-Triumph seit 23 Jahren. Nach einem Rückstand durch den Treffer von Javier Hernández in der 22. Minute per Foulelfmeter sorgten Santiago Garcia (31.), Claudio Pizarro ebenfalls per Strafstoß (42.) und Florian Grillitsch (82.) für den Werder-Sieg. Für das Foul, das zum Elfmeter vor dem 1:2 führte, sah Leverkusens Wendell die Rote Karte. Der Halbfinal-Gegner der Bremer wird am Mittwoch ausgelost.

Bayer Leverkusen: Leno - Hilbert (46. Ramalho), Tah, Toprak, Wendell - Bellarabi, Kramer (76. Brandt), Kampl, Calhanoglu - Hernández (57. Papadopoulos), Kießling

Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, Santiago Garcia (74. Guwara) - Fritz, Gálvez, Öztunali (89. Veljkovic), Grillitsch - Bartels, Pizarro (86. Ujah)

Schiedsrichter: Stark (Ergolding)

Zuschauer: 24.104

Tore: 1:0 Hernández (22./Foulelfmeter), 1:1 Santiago Garcia (31.), 1:2 Pizarro (42./Foulelfmeter), 1:3 Grillitsch (82.)

Gelbe Karten: Calhanoglu / Gálvez, Santiago Garcia

Rote Karten: Wendell (41./Notbremse)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.