Newsticker
Grüne entscheiden über Aufnahme von Koalitionsgesprächen – Junge Union setzt Deutschlandtag fort
  1. Startseite
  2. Sport
  3. DFB-Pokal: Gladbach empfängt FC Bayern, FCA muss nach Bochum

DFB-Pokal
29.08.2021

Gladbach empfängt FC Bayern, FCA muss nach Bochum

Der klassische Finalort des DFB-Pokalfinals: das Berliner Olympiastadion.
Foto: Jan Woitas, dpa (Symbolbild)

Die zweite Runde des DFB-Pokals ist ausgelost und hat gleich einen Kracher ergeben: Der FC Bayern muss nach Gladbach. Für den FCA steht der VfL Bochum auf dem Programm.

Der Bundesliga-Klassiker Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München ist das Top-Spiel in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Titelverteidiger Borussia Dortmund erwischte mit dem Heimspiel gegen den Zweitligisten FC Ingolstadt ein Glückslos. Dies ergab die Auslosung am Sonntagabend in der ARD-Sportschau. Kanu-Olympiasieger Ronald Rauhe bescherte zudem Vizemeister und Pokalfinalist RB Leipzig ein Ostduell beim Regionalligisten SV Babelsberg 03. Die Partien der zweiten Runde finden am 26. und 27. Oktober statt. Der FC Augsburg muss in der zweiten Runde beim VFL Bochum antreten.

DFB-Pokal: FC Augsburg muss in der zweiten Runde nach Bochum

Viertligist SC Preußen Münster empfängt Hertha BSC. Münster kam trotz der 1:3-Erstrundenniederlage gegen den VfL Wolfsburg weiter. Das Spiel wurde nachträglich für den Regionalligisten gewertet, weil VfL-Cheftrainer Mark van Bommel in der Partie am 8. August sechs statt der erlaubten fünf Spieler eingewechselt hatte. Der Einspruch des Champions-League-Starters beim DFB-Bundesgericht blieb erfolglos.

Lionel Messi läuft ab sofort im Trikot von Paris Saint-Germain auf. Der 34-Jährige kommt ablösefrei vom FC Barcelona.
11 Bilder
Die wichtigsten Fußball-Transfers des Sommers
Foto: Francois Mori, dpa

Von 18 Bundesligisten waren 15 in die zweite Runde eingezogen - nur der VfL Wolfsburg, Aufsteiger Greuther Fürth (beim Viertligisten Babelsberg) und Eintracht Frankfurt (beim Drittligaclub SV Waldhof Mannheim) schieden aus. (dpa/AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.