1. Startseite
  2. Sport
  3. DTM 2019: Live-Übertragung im TV und Stream, Fahrer, Termine

Motorsport

20.08.2019

DTM 2019: Live-Übertragung im TV und Stream, Fahrer, Termine

René Rast siegte beim DTM-Rennen in Brands Hatch. Alle Infos rund um Übertragung und Termine: hier.
Bild: Nicolas Armer (dpa)

Das nächste Rennen der DTM 2019 findet vom 23. bis. 25. August statt. Die Infos zu Fahrern, Teams, Terminen und Übertragung live im TV und Stream: hier.

Vom 23. bis zum 25. August findet das nächste DTM-Rennen 2019 auf dem Lausitzring statt. Die östlichste Rennstrecke Deutschlands ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des DTM Rennkalenders. Alle Infos rund um die Fahrer, Teams, Termine und Übertragung gibt es hier in der Übersicht.

DTM 2019: Infos zu den Rennen

Das Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) ist eine vom DMSB und ITR sanktionierte Tourenwagen-Serie, die seit 1976 bzw. 2003 der FIA angehört. Die Deutsche Tourenwagen Masters setzen einen Silhouetten-Rennwagen ein, der auf einem serienmäßigen Straßenfahrzeug basiert.

2019 feierte die DTM auf dem belgischen Circuit Zolder ihr Comeback. Hier trug die Serie am 11. März 1984 ihr erstes Rennen aus, damals noch unter dem Titel „Deutsche Produktionswagen-Meisterschaft“. Erster Sieger war Harald Grohs in einem BMW 635 CSi. Der Circuit Zolder ist eine 4.003 Meter lange Rennstrecke in dem Ort Zolder-Terlaemen bei Hasselt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg


Hier finden Sie:

  • Termine/Rennstrecken
  • Fahrer
  • (Neue) Teams
  • Die neuen Motoren
  • Turbo-Boost
  • Strecken
  • TV-Übertragung
  • Favoriten

DTM Saison 2019: Die Ergebnisse

Beim Saisonauftakt im Mai gewann der Audi-Star René Rast im Sonntagsrennen völlig überraschend. Nach seinem Start von Platz 16 aus führte eine mutige Boxenstopp-Strategie zu seinem elften Sieg in der DTM.

Audi gelang im zweiten Rennen in Zolder mit den neuen Turbo-Autos durch René Rast, Nico Müller und Robin Frijns sogar ein Dreifachsieg, obwohl BMW in der ersten Startreihe mit Philipp Eng und Samstags-Sieger Marco Wittmann stand.

In Misano gewann Nico Müller das Sonntagsrennen. Auf dem Norisring konnte sich Bruno Spengler durchsetzen. Der deutsche Mike Rockenfeller konnte im niederländischen Assen am 21. Juli seinen ersten Sieg nach drei Jahren feiern. Er setzte sich auf der 4,5 Kilometer langen Strecke gegen seinen deutschen Kollegen Marco Wittmann im BMW M4 sowie den Schweizer Audi-Pilot Nico Müller durch.

In Brands Hatch konnte René Rast hat seinen Vorsprung als Gesamtführender der DTM durch den vierten Saisonsieg ausgebaut.

DTM 2019: Termine, Datum und Uhrzeit

  • 1 Hockenheim 3.-5. Mai
  • 2 Zolder 17.-19. Mai
  • 3 Misano 7.-9. Juni
  • 4 Norisring 5.-7. Juli
  • 5 Assen 19.-21 Juli
  • 6 Brands Hatch 10.-11. August
  • 7 Lausitzring 23.-25. August
  • 8 Nürburgring 13.-15. September
  • 9 Hockenheim 4.-6. Oktober

DTM 2019: Wer hat die besten Chancen auf den Gesamtsieg?

2018-Meister Gary Paffett ist durch den Ausstieg von Mercedes nicht mehr mit von der Partie. Audi-Fahrer René Rast hat die letzten 6 Rennen für sich entschieden und möchte seine Erfolgsserie fortführen. Dazu sagte BMW-Motorsport-Chef Jens Marquardt: „Es ist ganz schwierig, einen Favoriten zu benennen. Ab dem dritten oder vierten Rennen werden wir sehen, ob sich ein Favoritenfeld herauskristallisiert.“

DTM 2019: Die Fahrer von Audi, BMW und Aston Martin im Überblick

DTM Fahrer Audi: Jonathan Aberdein, Loïc Duval, Pietro Fittipaldi, Robin Frijns, Jamie Green, Nico Müller, René Rast, Mike Rockenfeller

DTM Fahrer BMW: Philipp Eng, Joel Eriksson, Timo , Bruno Spengler, Sheldon van der Linde, Marco Wittmann

DTM Fahrer Aston Martin: Jake Dennis, Paul Di Resta, Ferdinand von Habsburg, Daniel Juncadella

DTM 2019 Motor: Der neue Vierzylinder-Motor

Bei der DTM gibt es einen ganz neuen Motor. Vier Zylinder statt acht und Turbo statt Sauger. Der 2 Liter große Turbo hat 610 PS. Das Gesamtgewicht des Autos wurde auf 986 Kilogramm gesenkt. "Viel Leistung – wenig Gewicht", sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass. Zum 1. Mal seit vielen Jahren könne es aber auch zu Ausfällen wegen technischer Defekte kommen. Gass: "Ein Vierzylinder hat ganz andere Ansprüche als ein Achtzylinder.“

DTM 2019 live im TV und Stream: Free-TV auf Sat.1 / „ran“

Wie bereits 2018 alle DTM-Rennen live in der Übertragung in Sat.1 im Format „ran“ zu sehen. Die DTM-Übertragung live in TV, Fernsehen und Live-Stream haben Edgar Mielke als Kommentator. Ihm zur Seite steht Timo Scheider als Experte. Andrea Kaiser und Matthias Killing als Reporter sind an der Rennstrecke und in der Boxengasse dabei. Eine Übertragung der DTM live in TV, Fernsehen und Live-Stream auf anderen Sendern wie DAZN, Sky oder ARD gibt es nicht. Alle Qualifyings und Trainings können DTM-Fans auf Facebook und den Webseiten von Sat.1 und DTM im Live-Stream sehen.

Überholmanöver per Knopfdruck in der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft

Deutsche Tourenwagen Meisterschaft: Der Rennfahrer kann per Knopf etwa 30 PS mehr Leistung für etwa 5 Sekunden nutzen. Damit soll das Überholen von anderen Fahrzeugen erleichtert werden. Der Knopf darf jedoch nur maximal 12 Mal pro Rennstrecke gedrückt werden. In der Quali ist die Aktivierung verboten. Insbesondere im ersten und letzten Rennen auf dem Hockenheimring wird das System Wirkung zeigen. "Das Streckenlayout ist perfekt für Überholmanöver", sagt Audi-Rennfahrer Mike Rockenfeller.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren