Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Der Kuhsee-Triathlon wird zum Kuhsee-Duathlon

Augsburg

07.10.2020

Der Kuhsee-Triathlon wird zum Kuhsee-Duathlon

Das Radfahren wird in diesem Jahr beim Kuhseetriathlon noch mehr in den Blickpunkt rücken.
Bild: Michael Hochgemuth

Eigentlich hätte der Kuhseetriathlon im Juli stattfinden sollen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie wurde er auf den 18. Oktober verschoben - und ist ein Duathlon.

Der Kuhsee wird am 17. und 18. Oktober wieder zum Eldorado für Ausdauersportler. Heuer erfordert jedoch die Corona-Pandemie ein geändertes Drehbuch. Aufgrund der Verschiebung in den Herbst muss der 21. LEW-Kuhsee-Triathlon als Duathlon ausgetragen werden. 2,5 Kilometer-Laufen, 17 Kilometer-Radfahren und 5 Kilometer-Laufen sind alleine oder in einer Staffel nonstop zu absolvieren.

Bislang konnte man die Multisportart Duathlon noch nie in Augsburg erleben. Bei dieser Premiere werden zwar die Zeiten registriert und die Sieger gekürt. „Aber die meisten Teilnehmer wollen bei unserem Breitensport-Event einfach nur dabei sein“, weiß die Ex-Spitzentriathletin Katja Mayer als Veranstalterin. Teilweise fantasievolle Teamnamen verraten einiges über die Hobbyathleten. So findet man in der Starterliste „Die alten Säcke“ oder die „Turboschnecken“.

Starkes Starterfeld beim Kuhsee-Triathlon 2020

Es gibt natürlich auch Teilnehmer mit besonderen Ambitionen. Da wäre der schon mehrfach am Kuhsee erfolgreiche Maximilian Lindner, 38. Vielleicht schafft es der Allroundsportler vom TSV Friedberg heuer zweimal auf das Podest. Er startet zuerst als Solist und dann in einer Staffel mit seinen Brüdern Dominik, 40, und Bernhard Lindner, 37. Als starke Team-Konkurrenz gilt das Trio von der Augsburger Elektronikfirma BMK Group. Stefan Geißlinger, 35, Michael Knöferle, 40, und Florian Kerber, 39, wollen ihren Vorjahrestriumph wiederholen.

Auch beim Einzelwettbewerb versuchen sich bekannte Athleten aus anderen Sportarten. Darunter ist Thomas Schmidt, 44, der Kanuslalom-Olympiasieger von 2000. Einige Senioren streben nach einem vorderen Platz in ihrer Altersklasse. So will Gunther Zehetleitner, 69, aus Neusäß erneut als bester Ü65-Athlet überzeugen. Die Familie Guckert schickt drei Generationen ins Rennen, nämlich Herbert, 73, Karlheinz, 50, und Sebastian Guckert, 16.

Kuhsee-Duathlon 2020: Das Schwimmen fällt aus

Beim Nachtlauf am Vorabend des Duathlons geht es zweimal um den mit Fackeln und einem Heißluftballon beleuchteten Kuhsee. Unter den 500 gemeldeten Läufern über die fünf Kilometer findet man 61 Doppelstarter. Die „Night and Day Champions“ wollen weder den Duathlon noch den Nachtlauf missen. Bei dieser Kombinationswertung möchte auch der Speedwayfahrer Tim Scheunemann, 27, vom AMC Haunstetten seine Kondition beweisen. Coronabedingt gibt es diesmal keine Kinderwettbewerbe und die anderen Angebote wurden limitiert. So sind der Einzel-Duathlon und der Nachtlauf bereits ausgebucht. Roman Deisenhofer, 35, den Augsburger Top-Multisportler, sucht man vergeblich in der Starterliste. „Bei diesem tollen Breitensport-Event sollten Profis höchstens zuschauen“, meint der mehrfache bayerische Duathlon-Meister.

LEW-Kuhsee-Duathlon und Nachtlauf in Kürze Beim Duathlon am 18. Oktober (Sonntag) beginnen die Einzelstarter um 9.30 Uhr vor den Staffeln um 12 Uhr. Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren