Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Der nächste Ausfall: Leipziger Demme muss Confed Cup absagen

Fußball

13.06.2017

Der nächste Ausfall: Leipziger Demme muss Confed Cup absagen

Diego Demme fällt für den Confed Cup mit einer Verletzung aus.
Bild: Witters

Da waren es nur noch 21 Spieler: Mittelfeldspieler Diego Demme fällt wegen Rückenproblemen für den Confed Cup aus. Bundestrainer Jogi Löw wird auf eine Nachnominierung verzichten.

Der Leipziger Fußball-Profi Diego Demme kann nicht mit zum Confederations Cup nach Russland reisen. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler, der beim jüngsten 7:0 in der WM-Qualifikation gegen San Marino sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft gefeiert hatte, fällt nach Verbandsangaben wegen Rückenproblemen aus. Bundestrainer Joachim Löw verzichtet wie schon bei Leroy Sané, der wegen einer Nasen-Operation beim WM-Probelauf nicht dabei sein kann, auf eine Nachnominierung.

Das DFB-Team wird damit am Donnerstag mit 21 Spielern nach Sotschi fliegen, wo vier Tage später das erste Gruppenspiel gegen Australien auf dem Programm steht. Schon auf dem offiziellen Teamfoto für den Confed Cup, das am Dienstag im Sportpark Kelsterbach bei Frankfurt aufgenommen wurde, fehlte Demme. Löw startete danach mit dem Training den Vorbereitungs-Countdown auf das Turnier vom 17. Juni bis 2. Juli in vier russischen Städten.

"Wir haben auch eine Verantwortung gegenüber dem Verein und dem Spieler", sagte Teammanager Oliver Bierhoff. Demme soll sich im Sommer auskurieren, damit er zum Start der Saisonvorbereitung wieder fit ist. "Wir haben noch Puffer, machen uns auf der Position keine Sorgen", erklärte Bierhoff zum Verzicht auf eine Nachnominierung. Einen Spieler jetzt aus dem Urlaub zu holen, macht keinen Sinn."  (dpa)

Alle Nachrichten zum Confed Cup gibt es in unserem Newsticker.

Lesen Sie auch:

Die deutsche Nationalmannschaft in der Einzelkritik

Bundestrainer Löw holt Timo Werner für San Marino-Spiel nach 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren