1. Startseite
  2. Sport
  3. Die Materialschlacht tobt: FIS will cool bleiben

Vierschanzentournee 2013

06.01.2013

Die Materialschlacht tobt: FIS will cool bleiben

Vierschanzentournee 2013: Einen Anlass für eine von Bundestrainer Werner Schuster geforderte Verschärfung der Kontrollen sieht die FIS nicht.
Bild: dpa

Vierschanzentournee 2013: Der Ski-Weltverband will in der erhitzten Debatte um die im Skisprung tobende Materialschlacht kühlen Kopf bewahren.

Vierschanzentournee 2013: Einen Anlass für eine von Bundestrainer Werner Schuster geforderte Verschärfung der Kontrollen sieht die FIS nicht. "Wir haben ein Reglement, das nachvollziehbar und kontrollierbar ist. Wir haben das Gefühl, dass relativ wenig Spielraum vorhanden ist", sagte FIS-Renndirektor Walter Hofer der Nachrichtenagentur dpa vor dem Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen.

Vierschanzentournee 2013: "Materialkrieg im Gange"

Er parierte damit die Kritik von Schuster, der nach dem dritten Wettbewerb in Innsbruck verbittert festgestellt hatte: "Es ist ein Materialkrieg im Gange, speziell bei den besten Nationen. Es geht um Geld und Prestige, da wird enorm viel investiert. Das Skispringen war ein halbes Jahr fair, das war im Sommer. Im Winter können es sich nur die großen Nationen leisten, mitzurüsten. Die gesamte Skifamilie ist gefordert, da eine bessere Lösung zu finden."

Vierschanzentournee 2013: Die Ergebnisse

Vierschanzentournee 2013 Ergebnisse: 4. Springen, Qualifikation: 1. Wolfgang Loitzl (Österreich) 136,1 Pkt. (132,0 m); 2. Kamil Stoch (Polen) 135,5 (136,0); 3. Tom Hilde (Norwegen) 133,8 (135,5); 4. Michael Neumayer (Berchtesgaden) 132,3 (137,0); 5. Stefan Kraft (Österreich) 131,9 (133,0); 6. Anders Jacobsen (Norwegen) 131,8 (130,5); 7. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 131,4 (130,0); 8. Wladimir Zografski (Bulgarien) 129,5 (135,0); 9. Andreas Kofler (Österreich) 128,2 (128,5); 10. Richard Freitag (Aue) 128,1 (128,5); ...21. Andreas Wank (Oberhof) 120,5 (127,0); 25. Severin Freund (Rastbüchl) 118,0 (126,0); 32. Martin Schmitt (Furtwangen) 112,0 (122,0).

Vierschanzentournee 2013: Die Gesamtwertung

Vierschanzentournee-Gesamtwertung, nach dem 3. Springen: 1. Gregor Schlierenzauer (Österreich) 827,5 Pkt.; 2. Anders Jacobsen (Norwegen) 816,8; 3. Tom Hilde (Norwegen) 778,3; 4. Severin Freund (Rastbüchl) 777,1; 5. Anders Bardal (Norwegen) 769,5; 6. Kamil Stoch (Polen) 767,0; 7. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 745,5; 8. Michael Neumayer (Berchtesgaden) 745,2; 9. Peter Prevc (Slowenien) 744,7; 10. Dmitri Wassiljew (Russland) 741,9; ...12. Martin Schmitt (Furtwangen) 741,0; 13. Richard Freitag (Aue) 731,5; 31. Danny Queck (Lauscha) 502,5; 32. Maximilian Mechler (Isny) 496,8; 33. Andreas Wank (Oberhof) 484,3; 47. Felix Schoft (Partenkirchen) 222,6; 56. Karl Geiger (Oberstdorf) 115,7

Skispringen Weltcup-Gesamtwertung

Weltcup-Gesamtwertung, nach 10 von 28 Wettbewerben: 1. Gregor Schlierenzauer (Österreich) 708 Pkt.; 2. Severin Freund (Rastbüchl) 556; 3. Anders Bardal (Norwegen) 430; 4. Andreas Kofler (Österreich) 416; 5. Anders Jacobsen (Norwegen) 382; 6. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 355; 7. Richard Freitag (Aue) 266; 8. Thomas Morgenstern (Österreich) 260; 9. Tom Hilde (Norwegen) 249; 10. Kamil Stoch (Polen) 239; ...15. Michael Neumayer (Berchtesgaden) 207; 22. Andreas Wank (Oberhof) 105; 32. Karl Geiger (Oberstdorf) 60; 34. Martin Schmitt (Furtwangen) 55; 36. Danny Queck (Lauscha) 37; 42. Maximilian Mechler (Isny).

Die Vierschanzentournee 2013 geht am Sonntag mit dem Springen in Bischofshofen (ab 16.30 Uhr) weiter. (dpa, AZ)

freundodorf.jpg
8 Bilder
Die deutschen Skisprung-Adler in der Saison 2012/2013
Bild: dpa Picture Alliance
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Will mit Bundestrainer Joachim Löw (r) und der Nationalmannschaft noch viel erreichen: Jérôme Boateng. Foto: Ina Fassbender
Nach DFB-Pause

Boateng mit hohem Ziel: Will 2020 Europameister werden

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden