Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Dortmund: Alcácers Märchen

Dortmund
03.12.2018

Alcácers Märchen

Paco Alcácer

Der Torjäger hat erneut getroffen. Er ist auf dem Weg, einen Rekord aufzustellen

Unglaublich, unnachahmlich, unerreicht – Paco Alcácer hat sich binnen weniger Wochen in die Geschichtsbücher der Bundesliga geschossen. Auch beim eher unspektakulären 2:0 über den SC Freiburg setzte der Dortmunder Neuzugang seine wundersame Erfolgsstory fort.

Sein neuntes Jokertor im achten Bundesliga-Einsatz befreite den Spitzenreiter in der Nachspielzeit von der Angst vor einem unnötigen Rückschlag und sorgte bei den Fans für die perfekte Einstimmung auf das Revierderby gegen den FC Schalke am kommenden Samstag. „Er spürt Fußball im Strafraum und ist sehr, sehr gefährlich“, lobte Trainer Lucien Favre.

Diesmal benötigte der einstige Profi des FC Barcelona 21 Minuten, um seinen Ruf als BVB-Glücksbringer zu pflegen. Mit neun Jokertoren egalisierte er die bisherigen Bestmarken des Freiburgers Nils Petersen (2016/17) sowie des Stuttgarters Ioan Viorel Ganea (2002/03), hat aber noch viele Spiele vor sich, um vorbeizuziehen. Nur der Hamburger Charly Dörfel erzielte 1963 in seinen ersten acht Bundesliga-Spielen zehn Tore. Gemessen an seinen Einsatzzeiten traf Alcácer im Schnitt häufiger – alle 28 Minuten. (dpa)

Tore 1:0 Reus (39./Foulelfmeter), 2:0 Alcácer (90.+1) Zuschauer 81365

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.