Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Sport
  3. EM 2021: Austragungsorte und Stadien

Fußball-EM

17.02.2021

EM 2021: Austragungsorte und Stadien

Vier EM-Partien sollen trotz der Corona-Krise in der Allianz Arena in München stattfinden. Zwölf Austragungsorte, zwölf Stadien - das Konzept der EM 20/21 wird diskutiert. Wir informieren über Orte und Stadien.
Foto: Sven Hoppe, dpa (Archiv)

Die Fußball-Europameisterschaft 2021 sollte anlässlich des 60-jährigen Jubiläums in zwölf Städten Europas ausgetragen werden. Die Variante ist in Corona-Zeiten umstritten. Wir liefern Ihnen die aktuellen Infos zu den Austragungsorten, Ländern, Stadien und Ersatzvarianten während der Jubiläums-EM.

Fußball-EM 21: Zwölf Städte in zwölf europäischen Ländern werden die Austragungsorte für die EM 21. Das ist die Originalvariante der Organisatoren, die Mitte Januar von der UEFA bestätigt wurde. Das 60-jährige Jubiläum der Fußball-Europameisterschaft soll so laut UEFA gefeiert und Ländern sowie Städten die Chance gegeben werden, sich zu präsentieren.

In Zeiten von Corona gibt es an diesem Konzept, das ursprünglich für 2020 geplant war, aber auch Kritik. Weitere Varianten werden derzeit diskutiert. Wir informieren Sie an dieser Stelle über die Ersatzmodelle, über geplante Austragungsorte, Stadien, Länder und Städte der EM 21 und halten Sie über aktuelle Neuerungen auf dem Laufenden.

Fußball-EM 21: Austragungsorte – die Varianten und Ersatzmodelle

Zwölf Länder, zwölf Städte, zwölf Stadien – für die EM 2020 war das der Fahrplan der UEFA gewesen. Ende Januar 2021 hält die UEFA nach Verschiebung der EM ins Jahr 2021 nach wie vor an dieser Variante fest. Weitere Ersatzmodelle werden aber diskutiert. Folgende Varianten sind im Moment denkbar:

  • Die 51 Spiele der EM könnten zudem in 1, 2, 3, 5 oder zehn Städten in diversen Ländern stattfinden
  • 1 Stadt + Region: Nordrhein-Westfalen ist in der Standort-Diskussion

Der Dachverband der UEFA teilte im Januar 21 mit, dass die UEFA zudem an verschiedenen Szenarien für die Zulassung von Zuschauern arbeite. Es werde sowohl eine Auslastung von 50 bis 100 Prozent mit Maßnahmen zur Reduzierung angedacht als auch eine Auslastung von 20 bis 30 Prozent mit Reduzierungsmöglichkeiten. Die Städte würden zudem Pläne und Szenarien entwickeln. Im März 2021 will sich die UEFA konkret dazu äußern. Auch die Entscheidung, ob zur EM überhaupt Zuschauer zugelassen werden oder nicht, soll bis 5. März 2021 fallen.

Fußball-EM: Stadien und Austragungsorte

Die ursprünglich geplanten Austragungsorte für die Fußball-EM 20 sind wie folgt:

Ort Stadion
London Wembley Stadion
Rom Olympiastadion Rom
Baku Nationalstadion Baku
München Allianz Arena
St. Petersburg Krestowski-Stadion
Budapest Neues Nationalstadion
Bukarest Arena Nationala
Amsterdam Johan-Cruyff-Arena
Glasgow Hampden Park
Dublin Aviva Stadium
Bilbao San Mamés
Kopenhagen Telia Parken

In der Gruppenphase sind die Austragungsorte für die EM 2020/21:

  • Gruppe A: Baku, Rom
  • Gruppe B: Kopenhagen, St. Petersburg
  • Gruppe C: Amsterdam, Bukarest
  • Gruppe D: Glasgow, London
  • Gruppe E: Bilbao, Dublin
  • Gruppe F: Budapest, München

Stadien der EM: das größte und kleinste Stadion 2021

In der Regel finden die wichtigsten Spiele in einer der größten Arenen des Turniers statt. Bei der EM 20/21 werden das Finale, das Achtelfinale und drei Gruppenspiele im Wembley-Stadion ausgetragen, das zeitgleich das größte Stadion des Turniers ist. Es fasst 90.000 Zuschauer. In Rom befindet sich das zweitgrößte Stadion der Europameisterschaft mit 72.600 Plätzen – es ist der Austragungsort des Eröffnungsspiels der EM und von zwei Spielen der Gruppenphase.
 

Alle Stadien der EM weisen vergleichsweise hohe Kapazitäten für Zuschauer auf. Unter diesen ist das Telia Parken Stadion in Kopenhagen das mit der geringsten Kapazität. Es bietet Platz für 38.190 Zuschauer und richtet ein Achtelfinale und drei Gruppenspiele aus. Auch die San Mamés Arena in Bilbao weist mit 50.000 Plätzen vergleichsweise wenig Platz im Vergleich mit dem Wembley-Stadion auf.

EM 2021 in Deutschland: Stadion und Austragungsort München

Die Vergabe der Stadien erfolgte über den UEFA Verband. Deutschland positionierte München und Berlin als Austragungsort eines Halbfinales und Endspiels. Schlussendlich hatte der DFB die Berliner Bewerbung zurückgezogen und München auf eine Kandidatur um das Endspiel und das Halbfinale verzichtet. Deutschland wird indes von England bei der EM-Bewerbung 2024 unterstützt. In der Münchner Allianz Arena werden drei Gruppenspiele und das EM-Viertelfinale ausgetragen.

Runde Datum Partie Uhrzeit
Gruppe F 15.06.21 Frankreich - Deutschland 21.00
Gruppe F 19.06.21 Portugal - Deutschland 18.00
Gruppe F 23.06.21 Portugal - Frankreich 21.00
Viertelfinale 02.07.21 Sieger AF Bilbao - Sieger AF London 21.00

Die Allianz Arena in München löste 2005 das Olympiastadion ab und ist Heimarena des deutschen Rekordmeisters Bayern München. Die Allianz Arena besitzt eine Kapazität von 70.000 Plätzen und war bereits im Champions League Finale 2021 und bei der WM 2006 im Einsatz.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren