Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Europa League: Anpfiff 21.05 Uhr: Was es mit den "krummen Anfangszeit" auf sich hat

Europa League
05.11.2015

Anpfiff 21.05 Uhr: Was es mit den "krummen Anfangszeit" auf sich hat

Die Abendspiele in der Europa League starten um 21.05 Uhr. Aber warum eigentlich?
Foto: Klaus Rainer Krieger (Archiv)

Das zweite Heimspiel des FC Augsburg in der Europa League beginnt um 21.05 Uhr. Die „krumme“ Anfangszeit gibt Rätsel auf - die Lösung ist banal.

Das zweite Heimspiel des FC Augsburg in der Europa League steht bevor. Diesmal empfängt der Klub die Fußballer von AZ Alkmaar aus den Niederlanden. Allen Fans dürfte beim Blick auf ihre Tickets etwas seltsames aufgefallen sein: die Uhrzeit des Spielbeginns. 21.05 Uhr. Warum fängt das Spiel nicht um 21.00 Uhr oder um 21.15 Uhr an? Was hat es mit diesen fünf Minuten auf sich?

Ein Blick ins Regelwerk des europäischen Verbandes Uefa zeigt: Während der Gruppenphase sind die Anstoßzeiten 19 Uhr und 21.05 Uhr festgeschrieben. Nur: Was steckt dahinter? Die Pressesprecherin der Uefa muss lachen, als sie die Frage hört. Dann sagt sie: „Das hängt mit der ersten Partie zusammen.“ Wenn alles glatt läuft, ist die gegen 20.45 Uhr beendet. Bleiben 20 Minuten bis zum zweiten Spiel. „Viele Fernsehsender möchten nach dem ersten Spiel noch Interviews führen und diese auch zeigen“, sagt die Uefa-Sprecherin.

In Deutschland ist der Fernsehsender Sport 1, der die Europa League überträgt, zufrieden mit den Vorgaben. „So haben die Fernsehstationen ein bisschen mehr Luft zwischen den Spielen und Zeit zur Überbrückung, wenn die erste Partie zum Beispiel nicht rechtzeitig endet“, sagt Pressesprecher Michael Röhring. Sorgen, dass die Zuschauer in der Zeit ohne Fußballspiel wegschalten könnten, hat der Fernsehmann nicht. „Es sind ja nur 20 Minuten“, sagt er. hhc

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.