Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Sport
  3. F1-Rennkalender: Formel 1 2019: Wann und wo ist das nächste Rennen?

F1-Rennkalender
27.08.2019

Formel 1 2019: Wann und wo ist das nächste Rennen?

Die Formel 1 ist in der Sommerpause. Wann ist das nächste Rennen? Und wo wird es sein? Hier der F1-Rennkalender aktuell.
Foto: Bruno Fahy/BELGA (dpa)

Die Formel 1 ist in der Sommerpause - noch. Wann ist das nächste Rennen? Und wo wird es sein? Hier der F1-Rennkalender aktuell.

Warum kommt gerade keine Formel 1 im Fernsehen? Die Antwort ist einfach: Der Rennzirkus macht Sommerpause. Immer rund um den August haben Sebastian Vettel, Lewis Hamilton & Co ein paar Wochen Zeit für sich.

Die Formel-1-Ferien nutzen die meisten Piloten zum Ausruhen und Durchatmen. Schon bald wird es aber auch wieder an die Vorbereitungen gehen. Denn das nächste Rennen, der nächste Große Preis, der nächste Kampf um die WM-Punkte der Formel 1 ist gar nicht so weit weg. Hier die Termine für das nächste Training, Qualifying und Rennen im Kampf um den F1-WM-titel.

Wann ist das nächste Formel 1-Rennen der Saison 2019 zu sehen?

Der Blick in den Rennkalender zeigt es: Das nächste Rennen ist am Sonntag, 1. September 2019:, in Belgien/Spa-Francorchamps zu sehen. Start ist dann um 15:10 Uhr.

Ist nächste F1- Rennen wieder live im TV und als Stream zu sehen?

Ja. Das Rennen in Belgien/Spa-Francorchamps sowie Trainings und Qualifying werden wie üblich live im TV und Stream gezeigt. Im Free-TV zeigt RTL das Rennen am 1. September, im Pay-TV ist Sky der Sender.

Tabelle: Wie ist der aktuelle Stand bei der Fahrerwertung der Formel 1?

Die aktuelle Formel 1-Saison ist spannend - auch wenn Lewis Hamilton schon wieder auf Weltmeister-Kurs ist. Momentan sieht es so aus, als könnte allenfalls Max Verstappen mit Hamilton mithalten. Der Red Bull mit dem Honda-Motor ist gut, aber eigentlich nicht so gut wie der Mercedes, allein das beweist die Klasse Verstappens. 69 Punkte liegt er nun aktuell hinter Hamilton und sieben Punkte hinter dem aktuell Zweitplatzierten Valtteri Bottas.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel steht aktuell nur auf Platz 4. Seine Chancen auf den WM-Titel sind damit äußerst gering.

Rang Name Team Land Punkte
1 Lewis Hamilton Mercedes Großbritannien 250
2 Valtteri Bottas Mercedes Finnland 188
3 Max Verstappen Red Bull Niederlande 181
4 Sebastian Vettel Ferrari Deutschland 156
5 Charles Leclerc Ferrari Monaco 132
6 Pierre Gasly Red Bull Frankreich 63
7 Carlos Sainz Jr. McLaren Spanien 58
8 Kimi Räikkönen Alfa Romeo Finnland 31
9 Daniil Kvyat Toro Rosso Russland 27
10 Lando Norris Renault Australien 24
11 Daniel Ricciardo Haas Dänemark 22
12 Lance Stroll Racing Point Kanada 18

Welche Rennen kommen 2019 noch?

Auf dem Rennkalender stehen noch folgende Termine:

  • 1. September 2019: Belgien/Spa-Francorchamps.
  • 8. September 2019: Italien/Monza.
  • 22. September 2019: Singapur/Singapur.
  • 29. September 2019: Russland/Sotschi.
  • 13. Oktober 2019: Japan/Suzuka.
  • 27. Oktober 2019: Mexiko/Mexiko-City.
  • 3. November 2019: USA/Austin.
  • 17. November 2019: Brasilien/Sao Paulo.
  • 1. Dezember 2019: Abu Dhabi/Abu Dhabi.

Welche Änderungen in der Formel 1 sind schon jetzt bekannt?

  • Der Franzose Pierre Gasly muss sein Cockpit beim Formel-1-Team Red Bull räumen. Für ihn wird der Thailänder Alexander Albon vom Schwesterteam Toro Rosso bei Red Bull nach der Sommerpause an die Seite des Niederländers Max Verstappen befördert.  Gasly hatte im bisherigen Saisonverlauf enttäuscht und in zwölf Rennen nur 63 Punkte eingefahren.
  • Der Rennkalender 2020 soll wie auch in diesem Jahr 21 Rennen umfassen. Zandvoor (Niederlande) und Hanoi (Vietnam) stehen bereits als neue Austragungsorte fest. Mexiko-Stadt galt lange als Streich-Kandidat, dort wird die Formel 1 aber doch weiter starten. Durch den langfristen Vertrag der Mexikaner dürften die Chancen auf einen deutschen Grand Prix 2020 weiter gesunken sein. (AZ)
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren