Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern: Bestnoten für Thiago, Bernat, Müller und Lewandowski

Einzelkritik

21.04.2015

FC Bayern: Bestnoten für Thiago, Bernat, Müller und Lewandowski

Auch der zweifache Torschütze Robert Lewandowski verdiente sich die Bestnote.
Bild: Peter Kneffel (dpa)

Mit 6:1 besiegte der FC Bayern gestern im Viertelfinale der Champions League den FC Porto. Unter den Spielern waren zahlreiche Einser-Schüler. Die Einzelkritik

Und plötzlich war Porto kein Problem mehr. Der FC Bayern sicherte mit einer Gala-Vorstellung schon in der ersten Hälfte den Einzug ins Halbfinale. Die Mannschaft war gegenüber dem Hinspiel nicht wiederzuerkennen.

Manuel Neuer Alleine auf ihn zukommende Portugiesen blieben ihm diesmal fast erspart. Bekam in der ersten Hälfte keinen Ball aufs Tor, wurde erst am Ende des Spiels durch Nachlässigkeiten beschäftigt. Konnte am 1:5 von Jackson Martinez, der im Abseits stand, nichts machen. Note 3

Rafinha Agierte wieder rechts in der Dreierkette. Hatte Yacine Brahimi, der ihm vor acht Tagen viele Probleme bereitet hatte, im Griff. Das reichte. Note 3

Jérôme Boateng Als Abwehrchef angesichts des Einbahnstraßenfußballs in die andere Richtung kaum gefordert. Gut in der Spieleröffnung. Diesmal auch konzentriert im Kopfballspiel, und das sogar offensiv, wie sein Tor zum 2:0 (22.) bewies. Note 2

Holger Badstuber Wurde von Trainer Guardiola für de nkriselnden Dante hereingenommen und war die erhoffte Ruhe in Person. Leitete die Kopfballstafette zu Boatangs 2:0 ein. Note 2

Philipp Lahm Von seiner Magen-Darm-Erkrankung bestens erholt. Stärkster Auftritt des Kapitäns seit seinem Comeback. Kam konsequent über den rechten Flügel, am Ende dann rechter Verteidiger. Note 2

Xabi Alonso Aufmerksam, perfektes Stellungsspiel – diesmal war der Routinier nicht aus der Ruhe zu bringen. Setzte per Freistoß den Schlusspunkt zum 6:1. Note 2

Thiago Alcantara Der Kopf der Mannschaft, ideen- und trickreich. Hielt die Münchner mit seinem Tor in Porto im Rennen, eröffnete die große Aufholjagd mit seinem Kopfball zum 1:0 (14.). Motivierte die Fans, tröstete Portos Quaresma beim Pausengang. Note 1

Juan Bernat Flink, dribbelstark, giftig auf dem linken Flügel – viel besser hätte es der verletzte Franck Ribéry auch nicht machen können. Maßflanke zum 1:0. Note 1

Thomas Müller Extrem motiviert, immer unterwegs, meist im Zentrum die Nähe zu Lewandowski suchend. Bereitete beide Tore des Polen zum 3:0 und 5:0 vor, erzielte das 4:0 mit einem von Martins Indi abgefälschten Schuss selbst. Note 1

Robert Lewandowski Musste sich nicht lange über seinen Pfostenschuss (10.) grämen. Wuchtiger Kopfball zum 3:0 nach einer Traumkombination über Lahm und Müller. Setzte sich vor dem 5:0 in seiner typischen Manier ab und setzte den Ball ins Toreck. Note 1

Mario Götze Begann hellwach wie die ganze Mannschaft, als wolle er etwas gegen sein schlechtes Image tun. Beschäftigte Ersatz-Außenverteidiger Diego Reyes, dessen Auswechslung Götze als Kompliment nehmen durfte. Note 3

Sebastian Rode Kam in der 72. Minute für den leicht angeschlagenen Rafinha. Mehr Einsatzzeit war trotz seines starken Spiels in Hoffenheim nicht drin.

Mitchell Weiser In der 86. Minute für Mario Götze eingewechselt.

Dante Ab 90. Minute.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren