Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern: FC Bayern ist perfekt aufgestellt für Schlusslicht Hertha BSC

FC Bayern
27.08.2021

FC Bayern ist perfekt aufgestellt für Schlusslicht Hertha BSC

Auch für Manuel Neuer ist die Pause vorbei, am Samstagabend gegen Hertha BSC wird der Stammkeeper wieder im Tor des FC Bayern stehen.
Foto: Witters

Nach dem 12:0-Pokalerfolg steht das Heimspiel gegen den aktuellen Letzten, Hertha BSC, an. Personell kann Trainer Julian Nagelsmann fast aus dem Vollen schöpfen. Sein Star-Trio ist auch wieder dabei.

Der FC Bayern ist zurück im Bundesliga-Alltag. Schnell abgehakt wurde der Kurztrip in den hohen Norden samt standesgemäßem Pokalsieg mit einem Dutzend Tore gegen den Bremer SV. Am Freitag beschäftigte sich Trainer Julian Nagelsmann vor allem mit Hertha BSC Berlin, dem Heimspiel-Gegner am Samstag (18.30 Uhr live auf Sky).

Julian Nagelsmann zur Champions-League-Auslosung: "Schöne Lose, gute Gegner, schöne Destinationen, schöne Stadien"

Aber natürlich nicht ohne einen kurzen Schlenker zur Champions-League-Auslosung, die den Münchnern mit dem FC Barcelona, Benfica Lissabon und Dynamo Kiew ein attraktives Trio in der Gruppe E zugespielt hat. „Schöne Lose. Alles drei gute Gegner. Schöne Destinationen, auch das ist immer wertvoll. Schöne Stadien. Ich freue mich sehr darauf“, kommentierte Nagelsmann seine ersten Champions-League-Konkurrenten mit dem FC Bayern.

Wäre er weiterhin Trainer bei RB Leipzig, hätte sich seine Vorfreude wohl eher in Grenzen gehalten. Mit Paris Saint-Germain, Manchester City und Club Brügge haben die Roten Bullen in der Champions League eine Hammergruppe erwischt. Mit Leipzig, dem Bundesliga-Gegner der Münchner nach der Länderspielpause, wollte sich Nagelsmann zwar noch so nicht richtig beschäftigen. Dennoch sei die Partie mit Blick auf die Belastungssteuerung seiner Spieler und deren anstehenden Einsätze präsent. So könnte beim Topspiel in Leipzig am 11. September die Rückkehr von Lucas Hernandez erfolgen, der von seiner Knie-Operation genesen ist. Das Heimspiel gegen Hertha am Samstag kommt für den Spanier hingegen zu früh.

Julian Nagelsmann warnt vor Kontern der Berliner

Die Berliner um Trainer Pal Dardai haben in der Liga einen krachenden Fehlstart hingelegt, nach den zwei Niederlagen gegen Köln (1:3) und Wolfsburg (1:2) zieren sie das Tabellenende. Bis auf einen Treffer konnte sich Torjäger Dodi Lukebakio nicht in Szene setzen. Dardais zweiter Star, Kevin-Prince Boateng, wird in München wohl mit Rückenproblemen fehlen. Auf den unschönen Tabellenstand der Berliner wollte Julian Nagelsmann allerdings nichts geben, schon gar nicht in der frühen Phase der Saison. Er warnte stattdessen vor der Kontergefährlichkeit der Hertha mit ihren „gefährlichen, schnellen und dribbelstarken Angreifern“, wie Lukebakio einer ist. „Wir müssen ein gutes Spiel machen, um erfolgreich zu sein“, so der Coach.

Star-Trio Manuel Neuer, Leon Goretzka und Robert Lewandowski kehrt zurück aufs Feld

Zugute wird ihm kommen, dass sein ausgeruhtes Star-Trio Manuel Neuer, Leon Goretzka und Robert Lewandowski, die die Pokalreise nicht mitgemacht haben, wieder einsatzfähig ist. „Alle drei werden spielen können. Sie sind wieder bei hundert Prozent der Kräfte angekommen“, so Nagelsmann. Ebenso wie Kingsley Coman, der seine Muskelverletzung auskuriert hat.

Lesen Sie dazu auch

Sein Kader ist also gut besetzt wie selten. Deshalb wollte sich Nagelsmann auch nicht festlegen, ob der FC Bayern auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv wird. Möglichen Verpflichtungen der Gladbacher Matthias Ginter und Jonas Hofmann erteilte er aber schon mal eine Absage, ebenso wie zuvor Borussias Manager Max Eberl. „Das sind skurrile Gerüchte“, sagte Nagelsmann. Will der FC Bayern aber doch noch zuschlagen, ist Eile geboten. Am Mittwoch endet die Wechselperiode.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.