Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
USA warnt Russland: Einsatz von Atomwaffen hätte "außerordentliche" Konsequenzen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern: Was Uli Hoeneß und seinen möglichen Nachfolger verbindet

FC Bayern
25.07.2019

Was Uli Hoeneß und seinen möglichen Nachfolger verbindet

Sitzen während Bayern-Spielen oft nebeneinander: Herbert Hainer (rechts) und Uli Hoeneß. Wahrscheinlich übernimmt Hainer im November die Posten als Aufsichtsratschef und Präsident.
Foto: Daniel Karmann, dpa (Archiv)

Plus Wenn sich der Bayern-Aufsichtsrats-Chef Uli Hoeneß zurückzieht, gilt Herbert Hainer als heißester Nachfolge-Kandidat. Die beiden ähneln sich mehr, als es scheint.

Die Geschichte liest sich einfach zu gut: Auf Bayern-Übervater Uli Hoeneß, einem Emotions-Junkie und unberechenbaren Verbal-Kraftlackel soll ein kopfgesteuerter, die Worte wägender Anti-Hoeneß als Aufsichtsratschef des FC Bayern folgen. Damit hätte sich der Patriarch mit Ex-Adidas-Boss Herbert Hainer ausgerechnet einen Nachfolger ausgeguckt, der das Gegenteil von ihm ist. Optisch mag das angehen: Hoeneß ist mehr Buddha, Hainer mehr Gandhi. Über den einstigen Chef des Herzogenauracher Sportartikel-Konzerns heißt es, er habe sich im Leben neben die Figur formenden Dauer-Läufen die Devise verordnet: „Nie Nachtisch!“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.