Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FCA: Zieht es Raul Bobadilla nach China?

FCA
29.06.2016

Zieht es Raul Bobadilla nach China?

Verlässt Raul Bobadilla den FCA?
Foto: Peter Powell, dpa (Archiv)

Die Liebe zwischen dem FCA und Stürmer Raul Bobadilla scheint erkaltet zu sein. Immer wieder machen Abschiedsgerüchte die Runde. China und die Premier League stehen hoch im Kurs.

Noch vor einigen Monaten war Raul Bobadilla der gefeierte Held beim FC Augsburg. Mit seinen Toren hatte er maßgeblichen Anteil am Erfolg des FCA in der Europa League. Sechs Mal netzte er im Europacup für die Augsburger ein, die sensationell die Gruppenphase überstanden.

Doch die Liebe scheint erkaltet zu sein. Im Endspurt der Bundesliga war der 29-jährige Paraguayer nur noch Ergänzungsspieler. Sein letztes Tor schoss Bobadilla am 14. Februar bei der 1:3-Niederlage gegen den FC Bayern München. Das war auch das letzte Spiel, in dem er durchspielte.

Die Mannschaft des FC Augsburg der Saison 2015/16. Wer ist Gewinner und wer ist Verlierer?Die Spieler in der Einzelkritik.
28 Bilder
Saison-Noten für die Spieler des FC Augsburg
Foto: dpa

Dann warfen ihn kleinere Verletzungen zurück. Und der Isländer Alfred Finnbogason, der mit dem Nationalteam aktuell bei der EM für Furore sorgt, wurde der neue Held beim FCA.

Auch im Nationalteam lief es nicht gut. Für die Copa America wurde Bobadilla nicht in den Kader von Paraguay berufen. Während Paraguay als Gruppenletzter in der Vorrunde ausschied, packte Bobadilla beim Hausbau seiner Familie in Argentinien mit an.

Lesen Sie dazu auch

Clubs aus China und England sind angeblich an Bobadilla dran

Aber wie geht es nach der Sommerpause weiter? Bereits im Mai hatte es Gerüchte gegeben, dass Raul Bobadilla aus seinem bis 2018 laufenden Vertrag beim FCA aussteigen wolle. Bobadillas Berater Jose Noguera bestätigte damals: „Es gibt Anfragen, aus dem Ausland, aber auch aus der Bundesliga.“

Jetzt berichtete die englische Zeitung Mirror, dass Bobadilla unzufrieden mit seinem Reservisten-Dasein beim FCA sein soll. Daher liebäugle er mit einem Wechsel zum englischen Club Hull City. Die Mannschaft aus der nordenglischen Stadt Kingston upon Hull ist gerade in die Premier League aufgestiegen. Als Ablösesumme stehen 6,5 Millionen Euro im Raum.

Die Sportbild heizt dagegen schon länger existierende Gerüchte zu einem Wechsel Bobadillas nach China an. Angeblich ist der chinesische Erstligist Guangzhou AF bereit, acht Millionen für den Nationalspieler Paraguays auf den Tisch zu legen. In Fernost soll Bobadilla drei Millionen Euro netto verdienen.

FCA dementiert die Gerüchte

FCA-Manager Stefan Reuter winkt aber ab. "Ich hatte mit Raul in seinem Urlaub ein gutes Gespräch", zitiert die Sportbild Reuter. "Ich gehe fest davon aus, dass er in der neuen Saison in Augsburg spielen wird." Man wolle ihn auf keinen Fall gehen lassen, Bobadilla sei in der neuen Saison ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft unter dem neuen Trainer Dirk Schuster.

Dirk Schuster (l) wurde von Manager Stefan Reuter als neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg begrüßt und auf einer Pressekonferenz vorgestellt.
Foto: Sven Hoppe (dpa)

Fest steht allerdings, dass die Konkurrenz in der Offensive des FCA nicht kleiner wird. Nach Takashi Usami soll der FCA an einem weiteren Japaner, dem Mittelstürmer Takuma Asano, holen. Insgesamt hätte der FC Augsburg dann sieben etatmäßige Mittelstürmer im Kader. Und auch auf den Außenbahnen, wo Bobadilla in der abgelaufenen Saison immer wieder eingesetzt wurde, ist die Konkurrenz nicht erst seit dem Wechsel von Takashi Usami groß.

Raul Bobadilla kam 2013 vom FC Basel nach Augsburg. Seitdem hat er für die Augsburger wettbewerbsübergreifend 24 Tore in 76 Spielen geschossen. Vielleicht war ausgerechnet die Bude gegen den großen FC Bayern seine letzte im Trikot der Augsburger. sial

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.06.2016

Die übliche sommerliche Gerüchteküche.Wait and see !

Permalink