Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FSV Mainz 05 feuert Trainer Kasper Hjulmand

Bundesliga

17.02.2015

FSV Mainz 05 feuert Trainer Kasper Hjulmand

Der FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Kasper Hjulmand getrennt.
Bild: Malte Christians (dpa)

Der sechste Trainerwechsel der Bundesliga-Saison ist perfekt. Der FSV Mainz trennt sich von Kasper Hjulmand - und hat auch schon einen Nachfolger.

Hjulmands Nachfolger ist der Schweizer Martin Schmidt, der seit 2010 die U23 der Mainzer trainiert. Der 47-Jährige wird das Team am Samstag beim Nachbarschafts-Duell mit Eintracht Frankfurt erstmals betreuen.

Der Verein reagierte mit dem Wechsel auf den Abwärtstrend der Rheinhessen. Von den vergangenen 13 Spielen gewannen sie nur eins. Mittlerweile rangieren die Mainzer an 14. Stelle und haben nur einen Punkt Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. 

Hjulmand ist der sechste Trainer in der laufenden Bundesliga-Saison,  der vorzeitig seinen Posten verloren hat. Er war vor der Saison zum FSV gekommen, nachdem sich Thomas Tuchel freiwillig zurückgezogen hatte. Der Däne erhielt einen Vertrag bis 30. Juni 2017. Nach der Negativserie wurde dem 05-Coach vorgehalten, er sei zu ruhig und beratungsresistent. Zudem habe er das Potenzial des Kaders nicht ausgeschöpft.

Neben Hjulmand wurden bereits Robin Dutt, Jens Keller, Mirko Slomka und Jos Luhukay entlassen. Armin veh verließ den VfB Stuttgart freiwillig. dpa, AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren