Newsticker
Jens Spahn verteidigt Corona-Teststrategie der Bundesregierung
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fast eine Jahrhunderthitze

29.06.2017

Fast eine Jahrhunderthitze

Wetter Juni war so warm wie selten zuvor

Offenbach Der außergewöhnlich warme und sonnige Juni hat in Deutschland um 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel gelegen. Insgesamt war der Monat der viertwärmste seit Beginn der regelmäßigen Messungen vor 136 Jahren.

Nur 2003, 1930 und 1917 war der Juni noch wärmer, berichtete der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Offenbach. Mit einer Durchschnittstemperatur von 18 Grad übertraf der Juni den Klimawert der international gültigen Referenzperiode (1961 bis 1990) um 2,6 Grad. Selbst gegenüber der Vergleichsperiode 1981 bis 2010 war der Monat um 2,2 Grad wärmer.

Der Südosten Bayerns war mit rund 320 Sonnenstunden am schönsten, benachteiligt waren dagegen das Weser- und das Rothaargebirge sowie der Harz mit örtlich nur etwa 70 Stunden. Trotz teils schwerer Gewitter war der Juni mit rund 83 Litern pro Quadratmeter (Soll: 85 Liter) etwas zu trocken. Vor allem im nördlichen Rheinland-Pfalz sowie im Rhein-Main-Gebiet regnete es deutlich zu wenig. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren