Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Frankfurt nimmt Mainzer Geschenke an

08.02.2018

Frankfurt nimmt Mainzer Geschenke an

Eintracht steht im Halbfinale

Drei Gastgeschenke der besonders amateurhaften Art haben Eintracht Frankfurt den Weg ins DFB-Pokal-Halbfinale geebnet. Die Hessen gewannen am Mittwochabend ein einseitiges Rhein-Main-Derby gegen den FSV Mainz 05 mit 3:0 und sind jetzt nur noch einen Sieg von der erneuten Endspiel-Teilnahme in Berlin entfernt.

Dem ersten Frankfurter Tor durch Ante Rebic ging in der 17. Minute ein schwerer Fehler des Mainzer Torwarts René Adler voraus. Das 2:0 war ein Eigentor durch Alexander Hack (53.), vor dem dritten Treffer des Viertelfinales durch Omar Mascarell verlor der Mainzer Verteidiger unnötig den Ball (62.).

Die Eintracht erreichte vor 48200 Zuschauern zum 13. Mal ein Pokal-Halbfinale, die Auslosung erfolgt am kommenden Sonntag in der ARD-Sportschau. Über ganz schwache Mainzer würde man nach einem Bundesliga-Spiel sagen: Sie spielten wie ein Absteiger. Zu allem Überfluss sah Mittelfeldspieler Danny Latza in der 82. Minute nach einem Frustfoul dann auch noch die Rote Karte.

Frankfurts Trainer Nico Kovac hatte sein Team nach dem 0:3 gegen den FC Augsburg auf vier Positionen geändert. Nicht einmal im Kader stand Mijat Gacinovic. Er hatte sich am Sonntag über seine Auswechslung beklagt, was Kovac offensichtlich überhaupt nicht gefiel. Bei Mainz hütete erstmals nach dreieinhalb Monaten Verletzungspause wieder Ex-Nationalkeeper Adler das Tor. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren