Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fürth dämpft Darmstadts Aufstiegshoffnungen

2. Liga

29.05.2020

Fürth dämpft Darmstadts Aufstiegshoffnungen

Der Fürther Julian Green (l) hält Fabian Schnellhardt im Zweikampf fest.
Bild: Sascha Steinbach/EPA/Pool/dpa

Die Aufstiegsträume von Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 haben mit dem 1:1 (0:0) im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth einen Dämpfer erlitten.

Der eingewechselte Marvin Stefaniak (87. Minute) erzielte den späten Ausgleich für die Gäste. Darmstadt war durch Fabian Schnellhardt (56.) in Führung gegangen. Die Lilien bleiben zunächst Tabellenfünfter, Fürth rückt auf Rang sechs vor.

Darmstadt hatte durch einen Freistoß von Schnellhardt (31.) die Chance zur Führung, doch Fürths Kapitän Marco Caligiuri klärte per Kopf kurz vor der Linie. Zwei Minuten später köpfte Daniel Keita-Ruel unbedrängt aus vier Metern über das Darmstädter Tor.

Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber zunächst Glück, als Fabian Holland einen weiteren Kopfball von Keita-Ruel vor der Linie klärte. Mathias Honsak leitete mit einem Konter die Führung ein, Schnellhardt verwandelte aus 16 Metern. Felix Platte verpasste die Vorentscheidung, als er einen Foulelfmeter an den Innenpfosten (63.) setzte. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren