Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball: Boateng pokert

Fußball
09.08.2018

Boateng pokert

Jerome Boateng

Bayern-Star sagt Manchester United offenbar ab. Paris oder doch die Bayern?

Dass auf den Handys der Bayern-Chefs im Poker um Jérôme Boateng noch eine Nummer mit der Landesvorwahl 0044 anruft, ist nicht zu erwarten. Der umworbene Weltmeister von 2014 soll Manchester United abgesagt haben. Wenn Boateng geht, dann wohl zu Paris Saint-Germain. Die Franzosen haben bis Ende August Zeit.Für einen Wechsel von Boateng in die Premier League müsste es rasend schnell gehen. An diesem Donnerstag schließt das Transferfenster der finanzstärksten Spielklasse Europas. Offenbar hat Boateng ManUnited-Trainer José Mourinho telefonisch abgesagt. Der Innenverteidiger sehe seine größeren sportlichen Perspektiven für einen erneuten Champions-League-Sieg in München, soll er dem Portugiesen erklärt haben. Auch ein Gespräch mit Bayern-Trainer Niko Kovac soll Boatengs Kalkül beeinflusst haben. Ohnehin wären die Klubs nur schwer ins Geschäft gekommen. ManU soll 25 Millionen Euro Ablöse für den Innenverteidiger veranschlagt haben; zu wenig für die Münchner, die sich 50 Millionen Euro plus X vorstellen.

Gegen den FC Rottach-Egern aus der A-Klasse gewann der FC Bayern gestern mit 20:2 (7:2). Vor 2500 Zuschauern auf dem Platz in Rottach-Egern erzielten Wagner (3), Lewandowski (3), Coman (3), Franzke (3), Müller (2), Rodríguez (2), Kimmich, Thiago, Rudy, und Ribéry die Tore. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.