Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball: Verbandschef für Freistoß-Spray auch in bayerischen Amateurligen

Fußball
29.06.2014

Verbandschef für Freistoß-Spray auch in bayerischen Amateurligen

Bayerns Fußball-Verbandschef plädiert für einen Einsatz des Freistoß-Sprays auch in den unterklassigen heimischen Ligen.
Foto: dpa

Freistoß-Spray in den bayerischen Amateur-Ligen? Wenn es nach Bayerns obersten Fußball-Funktionär geht, könnte das schon bald Realität werden.

Bayerns Fußball-Verbandschef Rainer Koch plädiert für einen Einsatz des bei der Weltmeisterschaft erprobten Freistoß-Sprays auch in den unterklassigen heimischen Ligen. "Ich würde mich freuen, wenn wir es schon bald zumindest in den Spitzenklassen des Amateurfußballs nutzen würden", sagte Koch in einer Mitteilung. "Die Zeiten, in denen die Schiedsrichter Schwerstarbeit leisten mussten, um den richtigen Ausführungspunkt und den 9,15 Meter-Mauerabstand durchzusetzen, sind vorbei. Das Freistoß-Spray wirkt sich sehr positiv auf das Spiel aus."

In Brasilien kommt erstmals bei einer Weltmeisterschaft das Schaum-Spray zum Einsatz, mit dem die Unparteiischen bei Freistößen vor allem in Tornähe die Lage des Balls sowie die genaue Entfernung der Mauer markieren. Neben Koch hatte sich auch DFB-Präsident Wolfgang Niersbach positiv über diese Neuerung geäußert. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.