1. Startseite
  2. Sport
  3. Glanzlos, aber glücklich

Champions League

19.09.2018

Glanzlos, aber glücklich

Christian Pulisic

Dortmund gewinnt 1:0 gegen Brügge. Schalke verpasst mit 1:1 gegen Porto das ersehnte Erfolgserlebnis

Brügge Glanzlos, aber glücklich: Ein Duseltor von Christian Pulisic hat Borussia Dortmund vor einer weiteren Enttäuschung in der Champions League bewahrt. Nach zuletzt acht Spielen ohne Sieg in der Fußball-Königsklasse gelang dem Team von Lucien Favre am Dienstagabend beim Comeback von Mario Götze ein schmeichelhafter 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den vermeintlich leichtesten Gruppengegner FC Brügge.

Dank des späten Tores von Pulisic, der in der 85. Minute angeschossen wurde, kann der Revierklub auf ein besseres Abschneiden in der Champions League hoffen als beim blamablen Vorrunden-Aus im vergangenen Jahr und relativ entspannt in das emotionale Duell gegen AS Monaco am 3. Oktober gehen.

In Brügge legte der BVB einen Blitzstart hin. Nach wenigen Sekunden setzte Marco Reus FC-Torwart Karlo Letica unter Druck. Marius Wolf schoss den ihm vor die Füße gefallenen Ball aber am Tor vorbei. Allerdings tat sich die Borussia im Spiel nach vorn sehr schwer. Daran konnte auch der von Favre diesmal eingesetzte Götze in der Schaltzentrale nichts ändern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schalke04 – FC Porto 1:1 Nach drei Bundesliga-Pleiten hat der FC Schalke 04 auch zum Champions-League-Auftakt das ersehnte Erfolgserlebnis verpasst. Der Revierklub kam am Dienstagabend gegen den FC Porto nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus, zeigte gegen den portugiesischen Meister und vermeintlich stärksten Gegner in der Gruppe D aber eine engagierte Leistung.

Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Breel Embolo brachte die Königsblauen beim Europacup-Debüt von Trainer Domenico Tedesco vor 45775 Zuschauern in der Veltins-Arena in der 64. Minute zwar in Führung. Doch Otavio (75.) glich mit einem äußerst umstrittenen Foulelfmeter noch aus. Zuvor hatte Schalke-Torhüter Ralf Fährmann in der ersten Hälfte einen frühen Rückstand verhindert, als er einen Handelfmeter von Alex Telles (13.) glänzend parierte. (dpa)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren