Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Golf: Titelverteidigung beim Pressecup 2010

Burgwalden

10.07.2010

Golf: Titelverteidigung beim Pressecup 2010

Golf Pressecup 2010 beim Golfclub Augsburg Burgwalden
Bild: Michael Hochgemuth

Eine gelungene Titelverteidigung, ein Hole-in-One und 18.500 Euro für die Kartei der Not waren die beeindruckende Bilanz des 34. Presse-Cups im Golfclub Augsburg in Burgwalden. Von Andrea Bogenreuther

Eine gelungene Titelverteidigung, ein Hole-in-One und 18.500 Euro für die Kartei der Not, dem Hilfswerk der Mediengruppe Pressedruck, waren die beeindruckende Bilanz des 34. Presse-Cups im Golfclub Augsburg in Burgwalden.

139 Teilnehmer trotzten am Samstag über Stunden der brütenden Hitze und beißenden Mückenschwärmen und erzielten auf dem mehr als schweißtreibenden 18-Loch-Championskurs teils herausragende sportliche Ergebnisse.

Wie schon im vergangenen Jahr kam Florian Haindl (Münchner GC) mit den Verhältnissen bestens zurecht und verteidigte den Wanderpokal der Augsburger Allgemeinen mit dem besten Ergebnis von 55 Nettopunkten. Der Bruttosieg (30 Punkte) bei den Damen ging an Gabriele Bayerl vom GC Augsburg, die Brutto-Männerwertung gewann Steve Hampton, der Golflehrer des GC Augsburg (32 Punkte).

Golf: Titelverteidigung beim Pressecup 2010

Doch weitaus aufsehenerregender war Hamptons Hole-in-One an der Spielbahn 15, einem Par 3. Hier schlug er mit einem Eisen 6 völlig überraschend den Ball mit nur einem Schlag ins Loch. Harry Schenavsky, Turnierleiter und Hamptons Flightpartner, konnte das Glück von Hampton kaum fassen. "Es war das erste Mal, dass ich eine 1 auf eine Scorekarte geschrieben habe".

Den Sonderpreis für das Hole-in-One, ein Montblanc-Füller von Juwelier Mayer, durfte der Golflehrer allerdings nicht entgegennehmen, da sein Glückschlag nicht auf der dafür ausgeschriebenen Bahn 6 erfolgt war.

Die Mitspieler profitierten dennoch von dem Erfolgsschlag, der in Burgwalden nur alle paar Jahre einmal einem Golfer gelingt: "Ich werde wohl noch ein paar Drinks ausgeben", sagte der Golf-Ausbilder schmunzelnd, verwies allerdings auf den Wohltätigkeits-Charakter des Turniers. "Ob man letztendlich gut oder schlecht spielt, ist doch eigentlich egal. Es geht um die Hilfe für die Notleidenden."

Trotzdem überzeugte beim Presse-Cup einmal mehr der sportliche Nachwuchs des GC Augsburg. Bei der Jugend stachen besonders Philipp Kragler und Antonia Scherer hervor. Kragler gewann die Brutto-Jungenwertung mit 34 Bruttopunkten, Antonia Scherer, die amtierende bayerische Meisterin der AK 16, erzielte 39 Bruttopunkte.

Der weiteste Abschlag gelang bei den Männern Konstantin Ungar mit 275 Metern, bei den Frauen schlug Franziska Reisch mit 240 Metern am weitesten. Die Sonderpreise Nearest-to-the-Pin gingen an Anna Franziska Pfuff und Prof. Matthias Anthuber, bei Nearest-to-the-Line waren Ulrike Bickel-Ketterle und Steve Hampton siegreich. Von Andrea Bogenreuther

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren