Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Goretzkas Höhenflug und Lenos harte Landung

Confed Cup 2017

21.06.2017

Goretzkas Höhenflug und Lenos harte Landung

Sein Patzer führte zum 2:3 im Confed Cup. Deutschlands Torwart Bernd Leno sitzt nach dem Tor durch Australiens Tomi Juric auf dem Rasen des Olympiastadions in Sotschi.
2 Bilder
Sein Patzer führte zum 2:3 im Confed Cup. Deutschlands Torwart Bernd Leno sitzt nach dem Tor durch Australiens Tomi Juric auf dem Rasen des Olympiastadions in Sotschi.
Bild: Marius Becker, dpa

Nach einer Kampfansage verschuldet Torwart Bernd Leno im Confed Cup gegen Australien beide Gegentore. Der beste Mann auf dem Platz profitiert von einer umgestellten Ernährung.

Die Wahl der Fans fiel auf Kapitän Julian Draxler. Ihn bestimmten sie zum Mann des Confed Cup-Spiels zwischen Australien und Deutschland. Dabei prägten zwei andere deutsche Fußballer die Partie: der starke Mittelfeldspieler Leon Goretzka und Torwart Bernd Leno, der gleich zweimal patzte.

Der Leverkusener Schlussmann bezeichnete das erste Gegentor als „unglücklich“: Ein Schuss des Australiers Tommy Rogic war unter Lenos Armen ins Tor gerutscht (41.). Noch eindeutiger war der Fehler in der zweiten Halbzeit. Der Torhüter ließ den Ball abprallen, den Tomi Juric mit der Brust aufs Tor gelenkt hatte. Der Stürmer staubte zum 2:3 ab (56.). Er hätte „den Ball festhalten müssen, klar“, räumte Leno ein. Für ihn war es möglicherweise der letzte Auftritt im Turnier, auch wenn Bundestrainer Joachim Löw die Fehlgriffe nicht zu hoch hängen wollte. „Trotz allem ist er ein sehr guter Torwart. Er hat vielleicht mal einen Fehler gemacht, aber das ist für mich kein Problem“, sagte Löw.

In der zweiten Partie gegen Chile am Donnerstag (20 Uhr/ARD) soll wohl Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona Gegentreffer verhindern, für das letzte Vorrundenspiel und mögliche weitere Auftritte im Confed Cup sind noch keine Entscheidungen Löws bekannt.

Goretzkas Höhenflug und Lenos harte Landung
15 Bilder
Sieg für Deutschland zum Confed-Cup-Auftakt: Die besten Bilder
Bild: Marius Becker/Marius Becker/Sergei Grits

Gleichwohl könnte das Turnier eine Entscheidung bringen: Wer im kommenden Jahr als erster Stellvertreter von Bayern-Torwart Manuel Neuer zur WM nach Russland reisen darf. Leno hat diesen Wettstreit selbst öffentlich ausgerufen: „Manu ist die Nummer eins, das ist klar. Dahinter ist der Kampf eröffnet“, hatte er vor dem Australien-Spiel gesagt. Auf die Kampfansage folgte ein denkbar unglücklicher Auftritt.

Goretzka absolvierte gegen Australien sein sechstes Länderspiel

Noch mehr Konkurrenz als Bernd Leno hat Leon Goretzka vor sich. Im zentralen Mittelfeld der deutschen Nationalmannschaft sind üblicherweise Stars wie Toni Kroos oder Sami Khedira gesetzt. An ihrer Stelle spielte sich Goretzka beim Confed Cup in den Vordergrund. Der Schalker schoss sein erstes Tor im DFB-Trikot, holte den von Draxler verwandelten Elfmeter heraus und leitete das 1:0 durch Lars Stindl ein. „Er hat Zweikämpfe gewonnen in der Defensive. Und was er wirklich überragend gut macht, sind die Läufe in die Tiefe aus dem Mittelfeld. Das macht ihn so gefährlich“, lobte Bundestrainer Löw.

Der 22-jährige Goretzka debütierte bereits vor rund drei Jahren in der Nationalelf und absolvierte gegen Australien sein sechstes Länderspiel. Aufmerksamkeit hat der Mittelfeldspieler bereits davor auf sich gezogen. Zwischenzeitlich kursierten Gerüchte über einen Wechsel zum FC Bayern im Sommer, zuletzt war davon nichts mehr zu hören.

Bei Schalke 04 zeigte Goretzka in der vergangenen Spielzeit konstant gute Leistungen, während die Mannschaft reichlich wechselhaft auftrat. Vor kurzem verriet der gebürtige Bochumer in einem Interview seine Erklärung für die Stabilität: Nachdem ein Spezialist vor der Saison eine chronische Darmentzündung diagnostizierte, stellte Goretzka seine Ernährung um. Seitdem er auf Gluten, Kuhmilch, Schweinefleisch und Nüsse verzichte, erhole er sich nach Spielen viel schneller. „Wenn man nicht ständig darauf achten muss, gesund zu werden, kann man daran arbeiten, besser zu werden“, sagte Goretzka. (mit dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren