Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Ingolstadt hofft

08.05.2017

Ingolstadt hofft

Jetzt ist ein kleines Wunder nötig

Aufgeben? Niemals. Direkt nach dem Abpfiff fühlte sich das 1:1 gegen Bayer 04 Leverkusen für alle beim FC Ingolstadt niederschmetternd an. „Das ist bitter“, sagte Trainer Maik Walpurgis und fügte in Gedanken versunken hinzu: „Ich weiß gar nicht, wie oft ich dieses Wort in der Rückrunde schon in den Mund genommen habe.“ Auch der verpasste Arbeitssieg im vorletzten Heimspiel der Saison konnte die Hoffnung der Schanzer auf ein Rettungswunder in der Fußball-Bundesliga aber nicht komplett zerstören.

„Die Bundesliga hat schon so viele verrückte Geschichten am 34. Spieltag geschrieben. Warum nicht auch in diesem Jahr?“, erklärte Walpurgis trotzig. Einmal mehr fehlte seinem Team am Samstag ein Schuss Abgezocktheit, um die Führung nach dem feinen Tor von Einwechselspieler Sonny Kittel (73. Minute) ins Ziel zu bringen. Der erst 17-jährige Kai Havertz konnte für Bayer Leverkusen nach einem Eckball ausgleichen (78.).Nun lautet die letzte Hochrechnung von Walpurgis so: „Wir brauchen jetzt einen Sieg in Freiburg, der uns in zwei Wochen hier gegen Schalke ein Endspiel bescheren könnte.“ (dpa)

Tore 1:0 Kittel (73.), 1:1 Havertz (78.) Zuschauer 14351

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.