1. Startseite
  2. Sport
  3. Ironman Hawaii 2019: Sieger und Ergebnisse

Resultate

13.10.2019

Ironman Hawaii 2019: Sieger und Ergebnisse

Jan Frodeno ist der Sieger beim Ironman Hawaii 2019. Er war in der Vergangenheit schon zweimal der Gewinner. Bei uns finden Sie die aktuellen Ergebnisse.
Bild: Marco Garcia, dpa

Beim Ironman Hawaii 2019 heißen die Sieger Jan Frodeno und Anne Haug. Hier die Infos rund um die Ergebnisse mit genauen Zeiten und um die Gewinner.

Die Sieger beim Ironman Hawaii 2019 kommen sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen aus Deutschland: Jan Frodeno und Anne Haug holten die besten Ergebnisse und können sich nun als Gewinner feiern lassen.

Der gebürtige Kölner Jan Frodeno schaffte es mit einer Zeit von 7:51:45 ins Ziel beim Ironman Hawaii 2019 - ein Rekord für die 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen. "Es ist das großartigste Gefühl", sagte der 38-jährige Sieger sichtlich überwältigt nach seinem Triumph. Vorjahressieger Patrick Lange erlebte hingegen ein Drama: Er war trotz Fieber gestartet, musste den Triathlon aber abbrechen.

Bei den Frauen ist Anne Haug die große Gewinnerin. Die 36-Jährige aus Bayreuth holte den ersten deutschen Frauen-Sieg beim Ironman Hawaii 2019 - mit einer Zeit von 08:40:10.

Hier bekommen Sie eine Übersicht über die Resultate der Ironman-Sieger und der Triathleten, die bei Männern und Frauen den zweiten und dritten Platz geholt haben.

Ironman Hawaii 2019: Sieger und Ergebnisse bei den Männern

Nach Ironman-Gewinner Jan Frodeno kamen Tim O'Donnell und Sebastian Kienle ins Ziel. In Klammern hinter der Gesamtzeit finden Sie die Einzelzeiten für Schwimmen, Radfahren und Laufen. Hier die Ergebnisse:

  1. Jan Frodeno (Deutschland): 7:51:45 (00:47:31 / 04:16:02 / 02:43:15)
  2. Tim O'Donnell (USA): 07:59:40 (00:47:38 / 04:18:11 / 02:49:44)
  3. Sebastian Kienle (Deutschland): 08:02:08 (00:52:17 / 04:15:04 / 02:50:00)

Ergebnisse beim Ironman Hawaii 2019: Gewinner und Resultate bei den Frauen

Hier die Ergebnisse der Frauen beim Ironman Hawaii 2019. Anne Haug kam vor Lucy Charles-Barclay und Sarah Crowley ins Ziel. Auch hier finden Sie in Klammern die Einzelergebnisse für Schwimmen, Radfahren und Laufen:

  1. Anne Haug (Deutschland): 08:40:10 (00:54:09 / 04:50:17 / 02:51:07)
  2. Lucy Charles-Barclay (Großbritannien): 08:46:44 (00:49:02 / 04:47:20 / 03:05:59)
  3. Sarah Crowley (Australien): 08:48:13 (00:54:05 / 04:50:13 / 02:59:2)
Mit Anne Haug gab es bei den Frauen beim Ironman Hawaii 2019 eine deutsche Siegerin.
Bild: Marco Garcia, dpa

Triathlon Hawaii: Drama um Vorjahres-Sieger Patrick Lange

Patrick Lange war im Vorjahr der Sieger beim Ironman Hawaii. In diesem Jahr erlebte er aber ein Drama: In der Nacht auf Samstag hatte er leichtes Fieber bekommen. Er startete zwar trotzdem und gehörte nach dem Schwimmen zur Spitzengruppe, beim Radfahren musste er den Triathlon aber abbrechen. Sein Manager erklärte danach, dass Lange schwindelig und schwarz vor Augen wurde. Lange sei sehr enttäuscht - doch sein Fieber habe es nicht zugelassen, beim Ironman weiter anzutreten.

Das war die Strecke beim Ironman Hawaii: Start in der Bucht von Kailua-Kona, Zieleinlauf in Kona

Diese Strecke bezwangen die Athleten beim Ironman 2019 in Hawaii:

  • Start vom Kailua Pier für die Schwimmstrecke bis zum Wendepunkte zwei Kilometer vor der Küste
  • Radstrecke von Kona nach Süden bis zu einem Wendepunkt, dann nordwärts an der Küste entlang bis Hawi (1500 Höhenmeter)
  • Marathon von Hawi ins südliche Keauhou über Kona zum nördlichen Wendepunkt Natural Energy Lab und zurück nach Kona

Ironman Hawaii 2019: Deutschen beim Triathlon auf Big Island, Hawaii, oft Sieger

Schon in den vergangenen fünf Jahren kam der Sieger des Hawaii Ironman aus Deutschland: 2018 und 2017 erreichte Patrick Lange als erster das Ziel, in den beiden Jahren zuvor gewann der Kölner Jan Frodeno und 2014 siegte Sebastian Kienle aus Mühlacker. Die Qualifikation für den Ironman 2019 auf Hawaii absolvierten 279 Deutsche, wodurch Deutschland die zweitmeisten Sportler (hinter den USA mit 659 Athleten) entsendet. (AZ, dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren