Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Bundesregierung erteilt Ausfuhrgenehmigung für Leopard-1-Panzer
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Leverkusen: Herrlich kommt wieder nach Hause

Leverkusen
10.06.2017

Herrlich kommt wieder nach Hause

Der ehemalige Bayer-Spieler soll den Klub ins internationale Geschäft zurückführen

Rudi Völlers Augen funkelten, der alte Kampfgeist war beim zuletzt sichtlich angeschlagenen Sportchef von Bayer Leverkusen zurück. „Bald geht hier die Post ab!“, kündigte Völler bei der Vorstellung von Trainer Heiko Herrlich an. Die ebenso überraschende wie unspektakuläre Auflösung der wochenlangen Trainersuche sorgte beim Weltmeister von 1990 für Erleichterung und Aufbruchstimmung zugleich. Mit der dritten Wahl aus der Zweiten Liga zurück in die erste Riege – so lautet Bayers Motto. Völler bestätigte zwar am Freitag, sich bei der lange dauernden Trainerfahndung zwei Absagen eingehandelt zu haben. Doch von seiner Entscheidung zeigte er sich trotz namhafterer Kandidaten wie Lucien Favre und Thomas Tuchel überzeugt. Immerhin präsentierte er einen früheren Bayer-Spieler, der mit Jahn Regensburg überraschend von der vierten in die Zweite Liga durchmarschiert war. Völler hat zwei Forderungen an den Ex-Nationalspieler, der mit Borussia Dortmund 1997 die Champions League gewann und nun einen Vertrag bis 2019 erhielt. Sportlich sei das Ziel „ganz klar, wieder international dabei zu sein“. Und auf dem Weg dorthin sei es nach einer „verfluchten Saison“ das Wichtigste, „den einen oder anderen Spieler einzufangen. Bei allen Matchplänen ist es auch die Hauptaufgabe eines Trainers, Gründe zu finden, warum Spieler nicht ihre Leistung abgeliefert haben – und sie wieder ins Boot zu kriegen“. Das Gesicht der Mannschaft wird sich aber unabhängig vom Ausschöpfen brachliegender Potenziale verändern. „Es wird sicher einige Abgänge geben“, kündigte Völler an.

Für Herrlich selbst hat der Karrieresprung auch eine nostalgische Komponente. „Es hat ein bisschen was von Nach-Hause-Kommen“, sagte der 45-Jährige, der vier Jahre für Bayer auf Torejagd ging und 1993 Teil des Teams war, das mit dem DFB-Pokal den bis heute letzten Titel gewann. „Ich bin damals als 17-Jähriger aus dem Schwarzwald hierhergekommen“, berichtete er: „Und es war schön, auf der Geschäftsstelle Leute zu treffen, die schon zu meiner Zeit da waren.“ Völler erwartet vom neuen Chefcoach unter anderem eine „klare Ansprache“. Doch Herrlich stellte auch klar: „Ich will Spieler abholen und überzeugen. Und nicht von oben herab Dinge bestimmen.“ Schon als Spieler sei er „selten ein Häuptling gewesen. Ich war immer Indianer. Aber ich konnte gut beobachten“. In Regensburg schaffte Herrlich in anderthalb Jahren zwei Aufstiege. Dass er den Jahn nun verlässt, wurde dort laut Völler „natürlich nicht bejubelt“. Über die Ablöse-Modalitäten gab es keine Informationen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.