1. Startseite
  2. Sport
  3. Löwen-Trainer Bierofka verrät das Gehalt seines Stammtorwarts

Fußball

12.11.2017

Löwen-Trainer Bierofka verrät das Gehalt seines Stammtorwarts

1860-Coach Daniel Bierofka verriet das Gehalt seines Stammkeepers.
Bild: Tobias Hase

Wer richtig im Fußball-Geschäft richtig viel Geld verdienen möchte, sollte offenbar nicht das Tor von 1860 München hüten. Das verriet der Trainer des Regionalligisten nun.

Für Marco Hiller läuft es in dieser Saison richtig gut: Mit dem TSV 1860 München steht der Torwart nach 20 Spieltag auf Rang eins der Regionalliga Bayern. Selbst die jüngste Niederlage gegen Wacker Burghausen ändert nichts daran - die Löwen haben einen komfortablen Vorsprung auf Rang zwei. Dass sich für den 20-jährigen Keeper dieser sportliche Erfolg nicht unbedingt finanziell auszahlt, verriet nun sein Trainer Daniel Bierofka.

Der 38-Jährige bestätigte einen Bericht, wonach sich der Vertrag des Schlussmanns am Saisonende zu den gleichen Bezügen wie bisher verlängert. Demnach soll der Keeper ein Gehalt im "unteren vierstelligen Bereich" erhalten. Bierofka wird im Interview mit der TZ sogar noch ein bisschen konkreter und betont, dass viele im Löwen-Kader ein ähnliches Gehalt bekommen: "Von der Sorte mit 1800 Euro (im Monat) haben wir mehr als die Hälfte.“

Bierofka: "Andere Spieler spielen ja nicht für 1800 Euro Brutto"

Ob der Kader in der Winterpause deswegen verstärkt werden kann, sei angesichts dieser Gehaltsstruktur fraglich: "Deswegen können wir uns auch diesen Kader leisten, weil die Spieler, die hinten dran sind dementsprechend auch wenig verdienen und wenn man andere Spieler holt, die spielen ja nicht für 1800 Euro Brutto." Prominentere Spieler wie die langjährigen Profi-Kicker FCA-Stürmer Sascha Mölders, Abwehrchef Jan Mauersberger oder Mittelfeldspieler Timo Gebhart dürften natürlich deutlich mehr erhalten.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Ungewöhnlich: Dass bekannt wurde, wieviel Hiller, an dem auch Profiklubs dran gewesen sein sollen - damit kann Bierofka gut leben: "Ich war auch mal ganz froh, dass mal das Gehalt vom Marco Hiller in der Zeitung gestanden hat", gab der Coach zu. Die Winterpause in der Regionalliga Bayern beginnt nach dem 24. Spieltag, der zwischen dem 1. und 4. Dezember stattfindet. Die restlichen zwölf Spieltage werden dann im neuen Jahr ab dem 23. Februar ausgetragen. eisl

Lesen Sie auch:

Wörns wird Nachwuchscoach bei 1860 München

1860-Investor Ismaik widerspricht Aussage von Dieter Hoeneß  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren