Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Mit Twitter nach oben gemogelt

Ha ha (Nelson Munz)

11.05.2015

Mit Twitter nach oben gemogelt

In Spanien hat die Fünftligamannschaft des CD San Servan sich mithilfe eines Twitter-Beitrags einen Platz in der Aufstiegsrunde ermogelt.

Der Club berichtete auf der sozialen Plattform, dass die Mannschaft zur Halbzeit mit zwei Toren zurück liegen würde und der Torwart bereits vom Platz gestellt worden sei.

„Wir müssen die komplette zweite Halbzeit mit einem Mann weniger spielen, Kouba wurde vom Platz gestellt, wir liegen 0:2 hinten, die Moral bricht“, so schrieben die Spanier laut des Fußball-Magazins 11Freunde zur Halbzeit.

Der direkte Konkurrent Racing Valverdano fiel auf die Finte herein und lockerte, in Anbetracht der vermeintlich sicheren Qualifikation für die Aufstiegsrunde, die Zügel in der zweiten Hälfte. Das Team kassierte den 1:1-Ausgleich, parallel dazu erzielte San Servan den 1:0-Siegtreffer und qualifizierte sich damit für die Aufstiegsrunde. Racing-Trainer Juan Pegote meinte daraufhin: „Sie haben uns reingelegt, das ist die Wahrheit. Heute sage ich 'Glückwunsch', sie waren clever. Aber man sieht sich immer zweimal im Leben“. (fegr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren