1. Startseite
  2. Sport
  3. München bewirbt sich um Champions-League-Finale 2021

Fußball

13.02.2019

München bewirbt sich um Champions-League-Finale 2021

Der FC Bayern will sich gemeinsam mit der Stadt München um die Austragung des Champions-League-Finales 2021 in der Allianz Arena bewerben.
Bild: Oliver Acker, dpa

Der Münchner Stadtrat und der FC Bayern wollen sich für die Austragung des Champions-League-Endspiels im Jahr 2021 bewerben. Es gibt nur einen Konkurrenten.

Der FC Bayern und die Stadt München hoffen sieben Jahre nach dem "Finale dahoam" auf ein neues Champions-League-Endspiel. Der Stadtrat beschloss am Mittwoch nach ausführlicher Diskussion eine Bewerbung für das Finale im Jahr 2021. "Ich finde es richtig für München, dass wir uns bewerben. Ich werde die Bewerbung unterstützen, ob sie erfolgreich ist, werden wir sehen", sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD). 

Die Bewerbungsunterlagen für das Champions-League-Finale müssen bis zum Freitag bei der Europäischen Fußball-Union UEFA eingereicht werden. Die Entscheidung über den Austragungsort 2021 wird im Mai bekanntgegeben werden. Einziger Konkurrent von München ist laut UEFA St. Petersburg.

München war bislang dreimal Schauplatz des Endspiels. 1993 besiegte Olympique Marseille den AC Mailand im Olympiastadion mit 1:0. 1997 triumphierte Borussia Dortmund im Olympiastadion mit 3:1 gegen Juventus Turin. Im Jahr 2012 verloren die Bayern das erstmals in der Allianz Arena ausgetragene Finale im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier. 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Markus Eisenbichler freut sich bei der Siegerehrung mit seiner Goldmedaille über den Weltmeister-Titel. Foto: Hendrik Schmidt
Die Trainer-Ära

Freund, Wellinger, Eisenbichler: Große Siege unter Schuster

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen