Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Münchner Olympiaprojekt nimmt Fahrt auf

18.06.2009

Münchner Olympiaprojekt nimmt Fahrt auf

Münchner Olympiaprojekt nimmt Fahrt auf
Bild: DPA

München (dpa) - Das Münchner Olympia-Projekt nimmt vier Monate vor dem Bewerbungsschluss an Fahrt auf, trotz eines millionenschweren ersten privaten Großsponsors müssen aber noch weitere Geldgeber gefunden werden.

Gut zwei Jahre vor der Entscheidung über die Winterspiele 2018 präsentierten die bayerischen Olympia-Macher den ersten von zehn erhofften nationalen Förderern. Der Autokonzern BMW unterstützt die rund 30 Millionen Euro teure Bewerbung mit drei bis fünf Millionen Euro. "Dass soll international deutlich machen, dass die deutsche Wirtschaft hinter der Bewerbung steht", betonte Münchens Oberbürgermeister Christian Ude.

Trotz Wirtschaftskrise haben die Münchner damit einen wichtigen Geldgeber gefunden. Ihr dank galt dabei auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, die das Vorhaben vor zwei Wochen bei einem Spitzentreffen zu "einer Bewerbung von nationaler Bedeutung" erklärt und den Weg freigemacht hatte. "Wir werden an Fahrt gewinnen, was die Olympia- Bewerbung betrifft", betonte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. "Wir haben beste Chancen, ein Wintermärchen nicht nur in München, sondern in Bayern zu erleben."

Bis zum olympischen Double - München wäre die erste Stadt, die nach den Sommerspielen (1972) auch Winterspiele ausrichten würde - ist es aber noch ein weiter Weg. Spätestens am 15. Oktober muss München seine Bewerbung beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) einreichen. Dann soll auch der Finanzplan für die heiße Phase des Projekts stehen. Bis März 2010 muss dem IOC ein Mini- Bewerbungsbuch vorliegen, im Juli des kommenden Jahres werden dann die Kandidatenstädte nominiert. Eine Entscheidung über die Winterspiele 2018 fällt am 6. Juli 2011 im südafrikanischen Durban.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Ab sofort befinden wir uns im sportlichen Wettkampf um die Olympischen Winterspielen 2018. Natürlich wollen wir am Ende auch gewinnen", sagte BMW-Chef Norbert Reithofer. Welchen Betrag das Unternehmen letztlich beisteuert, hängt davon ab, ob München tatsächlich Kandidatenstadt wird. Neben der bayerischen Landeshauptstadt haben bisher auch Pyeongchang (Südkorea) und die französische Stadt Annecy ihre Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2018 angekündigt. "Ich bin mir sicher, dass die Unterstützung durch ein renommiertes Unternehmen wie BMW die Erfolgsaussichten zweifellos erhöht", betonte die zweimalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Anni Friesinger.

Aber im auf 30 Millionen Euro bezifferten Bewerbungs-Etat fehlt noch Geld. "Auch wenn wir nicht in Goldgräberzeiten leben, bleibt es das Ziel, die Bewerbung aus privaten Sponsoren zu finanzieren", sagte Richard Adam, Geschäftsführer der Bewerbungsgesellschaft München 2018. "BMW verleiht der Bewerbung um die Winterspiele 2018 einen großen Schub." Verträge mit weiteren Geldgebern seien bereits ausgearbeitet, das Interesse sei gegeben.

Bis zur Zusage des Automobilkonzerns waren nur Gelder vom Flughafen und der Messe München geflossen. Für "deutlich über 10 Millionen Euro" gebe es "feste und verlässliche Zusagen", hatte Ude versichert; demnach dürfte nun rund die Hälfte des Finanzplans stehen. Auch abseits der Finanzen wird am Konzept rumgebastelt. Eine Jury wählt aus 20 vorliegenden Entwürfen von 10 Agenturen die drei aus, aus denen mittels einer Internetabstimmung im Sommer das Logo ermittelt werden soll.

Im internationalen Kandidatenrennen setzt München auch auf "die Bewerbung mit dem geringsten Landverbrauch", denn die Sportstätten seien schon da. "Schlüsselgrößen" der Bewerbung seien daher die alpinen Ski-Weltmeisterschaften sowie die Titelkämpfe der Bob- und Skeleton-Piloten wenige Monate vor der Vergabe 2011 in den Partnerstädten Garmisch-Partenkirchen und Königssee.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren