Newsticker

Spahn: Bisher wurden rund 300 Corona-Infektionen über die App gemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Neuer Vertrag: Panther halten auch Patrick McNeill

Augsburger Panther

17.04.2020

Neuer Vertrag: Panther halten auch Patrick McNeill

Patrick McNeill wird auch in der kommenden Saison für die Augsburger Panther spielen.
Bild: Siegfried Kerpf

Verteidiger Patrick McNeill komplettiert die Defensive der Augsburger Panther, die damit genauso aussieht, wie in der vergangenen Saison.

Zwar haben sich die Panther in Zeiten der Corona-Krise einen Stopp an Neuverpflichtungen auferlegt. Spieler der vergangenen Saison mit neuen Arbeitspapieren auszustatten, ist aber weiterhin möglich. So geschehen am Freitag: Verteidiger Patrick McNeill wird auch in der kommenden Spielzeit das Trikot der Panther tragen, wie der Klub bekanntgab. Der 33-Jährige geht damit in sein drittes Augsburg-Jahr. Die erste Deutschland-Station des Kanadiers war Ingolstadt. Für den ERCI spielte er von 2015 bis 2018.

Augsburger Panther: Patrick McNeill überzeugte von Anfang an

In Augsburg überzeugte er auf Anhieb. In seiner ersten Saison brachte es McNeill auf neun Tore und 20 Vorlagen. In den Play-offs ließ er noch einmal zwei Treffer und vier Assists folgen. Vor allem seine Spieleröffnung, auch im Powerplay, ist eine der wichtigsten Eigenschaften des technisch versierten Defensivspezialisten. Dazu kommt ein platzierter Schlagschuss. Leichte Schwächen hat McNeill allenfalls im Körperspiel - meist aber umgeht er kritische Situationen durch ein cleveres Stellungsspiel.

Panthercoach Tray Tuomie ließ sich in einer Mitteilug der Panther wie folgt zitieren: „Patrick McNeill ist seit seinem Wechsel nach Deutschland einer der komplettesten Abwehrspieler der DEL. Er ist ein sehr erfahrener Verteidiger, der über eine hervorragende Spielübersicht verfügt, ein Powerplay lenken kann und auch in Unterzahl eine wichtige Stütze für sein Team ist."

Trainer Tray Tuomie wird auch in der Saison 2020/21 die Kommandos bei den Augsburger Panthern geben.
26 Bilder
Der bisherige AEV-Kader für die Saison 2020/21
Bild: Siegfried Kerpf

McNeill selbst sagte: „Diese Saison endete aus Sportlersicht sehr unbefriedigend. Eine Play-off-Serie gegen Ingolstadt wäre auch aufgrund meiner Vergangenheit ein emotionales Duell geworden. Doch es gibt Dinge, die größer und wichtiger sind als der Sport. Hier ist die Gesundheit immer das höchste Gut, das es zu schützen gilt. Umso mehr freuen sich meine Familie und ich im August wieder nach Augsburg zurückzukehren und dann in eine Saison zu starten, die für unsere Panther, alle anderen Teams sowie die vielen Eishockeyfans nicht nach der Hauptrunde enden soll."

In der vergangenen Saison allerdings kam McNeill nur sehr langsam in Form. Anfangs wirkte er nicht spritzig genug, steigerte sich aber von Spiel zu Spiel - pünktlich zu den Play-offs hatte er dann sein altes Leistungsniveau erreicht, konnte es aber wegen des Abbruchs der Saison nicht mehr zeigen. Drei Tore und 21 Vorlagen standen am Ende zu Buche.

Keine Veränderungen in der Defensive des AEV

Nun haben die Augsburger Panther den Vertrag mit dem Verteidiger verlängert und sind damit in der Abwehr komplett. An der Seite von McNeill werden in der kommenden Saison, wann immer sie auch beginnen mag, Kapitän Brady Lamb, Henry Haase, Steffen Tölzer, Scott Valentine, John Rogl und Simon Sezemsky spielen. Damit gibt es in der Defensiv-Abteilung keine personellen Veränderungen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.04.2020

Sehr gut! Fehlt nur noch LB...

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren