Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Paukenschlag beim FC Schalke: Baum gefeuert, Stevens übernimmt

Fußball

18.12.2020

Paukenschlag beim FC Schalke: Baum gefeuert, Stevens übernimmt

Übernimmt erneut den FC Schalke: Huub Stevens.
Bild: Tim Rehbein, dpa

In der größten Krise seit langer Zeit greift der FC Schalke 04 zu drastischen Mittteln: Trainer Manuel Baum muss gehen, Huub Stevens übernimmt.

Der FC Schalke 04 hat sich einen Tag vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Arminia Bielefeld übereinstimmenden Berichten zufolge von Trainer Manuel Baum getrennt.

In den beiden letzten Spielen des Jahres soll Schalkes Jahrhundert-Trainer Huub Stevens die Mannschaft betreuen. Der Verein kommentierte dies zunächst auf Anfrage nicht.

Nicht mehr Schalke-Trainer: Manuel Baum.
Bild: Guido Kirchner, dpa

Ex-FCA-Trainer Baum hatte Schalke erst im September übernommen

Der 41 Jahre alte Baum, der von Dezember 2016 bis April 2019 den FC Augsburg trainiert hatte, hatte den Traditionsclub erst nach dem zweiten Spieltag von David Wagner übernommen, aber nicht stabilisieren können. Nach zwölf Bundesliga-Spieltagen der Saison hat das Team erst vier Punkte und ist auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Seit 28 Bundesliga-Spielen ist die Mannschaft ohne Sieg. Der bis dato letzte Erfolg gelang am 17. Januar mit dem 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Unter Baum gelangen in zehn Partien nur vier Unentschieden, zuletzt verlor die Mannschaft am Mittwoch mit 0:2 gegen den SC Freiburg. 

Stevens soll das Team Berichten zufolge aber nur gegen Bielefeld und danach im Pokalspiel am kommenden Dienstag gegen den SSV Ulm betreuen. Danach könnte es eine Lösung mit einem im Abstiegskampf erfahrenen Trainer geben. Im Gespräch ist Friedhelm Funkel, der zuletzt Fortuna Düsseldorf betreute. 

Huub Stevens übernimmt zum vierten Mal auf Schalke

Für Stevens wird es die vierte Amtszeit als Schalke-Trainer. Zuletzt hatte er Königsblau zwischen März und Juli 2019 vor dem Abstieg bewahrt.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren