Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Podestplätze klar verpasst

30.11.2017

Podestplätze klar verpasst

F. Hildebrand

Biathletinnen enttäuschen

Ohne ihre erkrankte Ausnahmekönnerin Laura Dahlmeier haben die deutschen Biathletinnen im ersten Einzelrennen des Olympia-Winters die Podestplätze klar verpasst. Beim Weltcup-Auftakt im schwedischen Östersund lief am Mittwochabend Franziska Hildebrand über die 15 Kilometer nach einem Fehler als Beste des deutschen Sextetts auf Rang 13. „Die Kälte war für mich am problematischsten, meine Hände wurden mit jeder Runde kälter. Das macht es besonders schlecht beim Schießen“, sagte Hildebrand, die bei minus zwölf Grad nur den vorletzten ihrer 20 Schuss daneben setzte. Den Sieg sicherte sich die Weißrussin Nadjeschda Skardino vor der Norwegerin Synnøve Solemdal und Julia Dzhyma aus der Ukraine. Das Trio war fehlerfrei geblieben.

Bei guten Bedingungen schossen die Schützlinge von Bundestrainer Gerald Hönig insgesamt zu viele Fehler und schafften erstmals seit 2009 zum Saisonstart keinen Top-Ten-Platz. Karolin Horchler (1 Fehler) wurde 19., die Laufschnellste Denise Herrmann kam nach vier Fehlern als 23. ins Ziel. Franziska Preuß (2) wurde 30., Maren Hammerschmidt (3) 35. und Vanessa Hinz (3) 46.

Am heutigen Donnerstag kämpfen die deutschen Männer um die beiden Weltmeister Simon Schempp und Benedikt Doll im Klassiker über 20 Kilometer um das erste Einzelpodium. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren