1. Startseite
  2. Sport
  3. RB trifft auf RB - Frankfurt vor schweren Aufgaben

Europa League-Auslosung

31.08.2018

RB trifft auf RB - Frankfurt vor schweren Aufgaben

Die Gruppenphase der Europa League wurde in Monaco ausgelost.
Bild: Claude Paris/AP, dpa

Die Gruppenphase der Europa-League wurde ausgelost: RB Leipzig trifft auf Red Bull Salzburg. Pokalsieger Eintracht Frankfurt bekommt es mit Lazio Rom zu tun.

Am Freitagmittag wurde die Europa-League-Gruppenphase ausgelost. Als deutsche Vertreter wurden RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und Bayer 04 Leverkusen in verschiedenen Gruppen verteilt. Folgendes hat die Auslosung ergeben:

Für RB Leipzig kommt es zu einem pikanten Duell mit dem ebenfalls von Red Bull gesponserten FC Salzburg. Das ergab die Auslosung am Freitag in Monaco: Das Duell zwischen RB Leipzig und dem im Europacup unter dem Namen FC Salzburg antretenden zweiten von Red Bull gesponserten Club ist nach einem UEFA-Entscheid aus dem Jahr 2017 möglich. Lediglich Logos und Trikots der Clubs müssen sich offensichtlich unterscheiden.

UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti hält das Europa-League-Duell zwischen den von Red Bull gesponserten Clubs aus Leipzig und Salzburg für unproblematisch. "Beide Teams sind für den Wettbewerb zugelassen worden. Alle Kriterien wurden erfüllt", sagte Marchetti nach der Auslosung am Freitag in Monaco der Deutschen Presse-Agentur.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Salzburg hatte am Dienstag auf dramatische Art und Weise zum elften Mal in Serie die Qualifikation zur Hauptrunde der Champions-League verpasst. Lesen sie hier mehr dazu.

Europa-League-Auslosung: Das sind Leipzigs Gegner in Gruppe B

  • Red Bull Salzburg
  • Celtic Glasgow
  • Rosenborg Trondheim

Auslosung der Gruppenphase der Europa-League: Frankfurts Gegner

Pokalsieger Eintracht Frankfurt erwischte mit Lazio Rom und Vorjahresfinalist Olympique Marseille zwei attraktive Gegner in der Gruppe H, dritter Kontrahent ist Apollon Limassol aus Zypern.

  • Lazio Rom
  • Olympique Marseille
  • Apollon Limassol

Europa-League: Bayer Leverkusens Kontrahenten in Gruppe A

Bayer Leverkusen bekam leichtere Kontrahenten und hat es es in der Gruppe A mit Ludogorets Rasgrad aus Bulgarien, AEK Larnaka aus Zypern und dem FC Zürich zu tun. 

  • Ludogorets Rasgrad
  • AEK Larnaka
  • FC Zürich

48 Mannschaften wurde insgesamt zwölf Gruppen zugelost. Die Gruppenphase beginnt am 20. September und endet am 13. Dezember. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe ziehen in die Zwischenrunde ein, in der dann auch die acht Gruppendritten aus der Champions League hinzukommen. Das Finale steigt am 29. Mai in Baku in Aserbaidschan. Der Sieger ist direkt für die Gruppenphase der Champions League der kommenden Spielzeit startberechtigt.

Im Vorjahr hatten die deutschen Teams in der Europa League massiv enttäuscht. Der SC Freiburg verpasste die Gruppenphase. 1899 Hoffenheim, Hertha BSC und der 1. FC Köln schieden in der Vorrunde aus. RB Leipzig und Borussia Dortmund stiegen als Gruppendritte der Champions League in der K.o.-Phase ein, kamen aber nicht über das Viertel- und Achtelfinale hinaus. (dpa/AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Luka Modric ist Europas bester Fußballer des Jahres 2018. Foto: Cezaro De Luca
Fußballer des Jahres

Luka Modric: Der Mann, der besser als Ronaldo ist

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden