Newsticker
Selenskyj fordert mehr Tempo bei Waffenlieferungen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Reiten: Perfekte Haltung

Reiten
20.11.2017

Perfekte Haltung

Werth dominiert die Dressur. Weishaupt springt auf Platz zwei

Mit vier Siegen bei vier Starts hat Isabell Werth die Dressurwettbewerbe beim Weltcup-Turnier in Stuttgart klar beherrscht. Die sechsmalige Olympiasiegerin aus Rheinberg gewann am Sonntag im Sattel von Don Johnson auch das German Master.

Für den Grand Prix Special erhielt die 48 Jahre alte Reiterin aus Rheinberg 77,941 Prozent. Am Samstag hatte Werth zudem die Weltcup-Prüfung gewonnen. Sie setzte sich in der Kür mit Musik im Sattel von Weihegold durch. Für den Ritt mit ihrer Stute erhielt die erfolgreichste Reiterin der Welt 87,575 Prozent.

Die deutschen Springreiter waren nicht ganz so erfolgreich. Der Schweizer Steve Guerdat hat den deutschen Springreitern beim Weltcup-Heimspiel in Stuttgart den Sieg weggeschnappt. Der Olympiasieger von 2012 in London setzte sich am Sonntag zum Abschluss des Turniers in der Schleyerhalle mit Hannah im Großen Preis durch. Der 35-Jährige blieb ohne Fehler und verdrängte mit 48,19 Sekunden den bis dahin führenden Philipp Weishaupt und erhielt als Prämie ein Auto im Wert von 80 000 Euro.

Der gebürtige Augsburger war mit Asathir zwar ebenfalls fehlerfrei, aber deutlich um 0,57 Sekunden langsamer als Guerdat.

Dritter wurde Christian Ahlmann aus Marl auf Epleaser. Auf Platz vier ritt die deutsche Meisterin Simon Blum aus Zolling mit Alice und vervollständigte das insgesamt gute Abschneiden der Deutschen. (dpa)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.