1. Startseite
  2. Sport
  3. SSV schielt auf Platz drei

Fußball-Kreisliga 

22.04.2018

SSV schielt auf Platz drei

Vor Stürmer Stefan Simonovic (rotes Trikot) hat der BC Aichach Respekt. Hier im Hinspiel in Petersdorf im Zweikampf gegen Aichachs Christian Kapl. Archivfoto: Reinhold Rummel

Nach dem Auftritt in Gerolsbach sieht Aichachs Trainer Manislavic sein Team im Aufwärtstrend. Gegner Alsmoos-Petersdorf kommt nach Serie mit breiter Brust in Kreisstadt

Aichach/Alsmoos-Petersdorf Fünf Spieltage vor Schluss biegt die Kreisliga Ost auf die Zielgerade ein: Das Aufstiegsrennen machen Affing und Griesbeckerzell unter sich aus, Pöttmes hat nur noch Außenseiterchancen auf die Relegation. Zwischen dem Vorletzten Stätzling II und Münster auf Rang acht tobt der Abstiegskampf.

Beim BC Aichach ist man derweil froh, als Tabellensiebter nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. Nach wechselhaften Leistungen zu Beginn der Rückrunde zeigte sich der BCA beim 1:1 in Gerolsbach am vergangenen Wochenende deutlich verbessert und kann für eine weitere Saison in der Kreisliga Ost planen. Spielertrainer Vladimir Manislavic ist ob der Tabellensituation zwar erleichtert, fordert aber weiterhin vollen Einsatz von seiner Mannschaft. „Wir müssen bis zum Schluss die Spannung halten und wollen die restlichen Begegnungen nutzen, um uns in der Tabelle weiter nach vorn zu schieben.“

Die erste Gelegenheit dazu bietet das anstehende Heimspiel gegen Alsmoos-Petersdorf (Sonntag, 15 Uhr). Trotz des deutlichen 6:3-Hinspielerfolgs sieht der Coach den SSV in der Favoritenrolle, warnt besonders vor Top-Stürmer Stefan Simonovic. „Ein eiskalter Spieler, den du als Abwehr kaum aufhalten kannst. Es wird in jedem Fall schwierig, gegen Alsmoos etwas zu holen.“ Große Sorgen bereitet Manislavic auch sein ausgedünnter Kader. Gegen den SSV fehlen mit Christopher Schneider, Andreas Tischner und Marcus Wehren drei wichtige Stützen des Teams. Manislavic: „Die Verletztenmisere zieht sich durch unsere Saison und betrifft alle Positionen in der Mannschaft.“ Um in der kommenden Saison nicht mit denselben Problemen konfrontiert zu werden, beschäftigt sich der Trainer bereits jetzt intensiv mit der Mannschaftsplanung. Nach turbulenten Jahren will der BC Aichach in der nächsten Saison wieder oben angreifen – ein Großteil des Kaders steht bereits. „Wir haben viele Zusagen von aktuellen Spielern und planen zusätzlich punktuelle Verstärkungen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch der Gegner aus Alsmoos-Petersdorf ist auf der sicheren Seite und rangiert als Viertplatzierter vier Punkte vor dem BCA. Nach zuletzt vier Siegen in Folge hat der SSV den Rückstand auf den Relegationsplatz auf neun Punkte verkürzt und könnte im Endspurt sogar noch ins Aufstiegsrennen eingreifen. Doch Spielertrainer Frank Mazur will davon nichts wissen. „Die ersten beiden Plätze sind vergeben, da liegen wir nicht mehr in Schlagdistanz.“ Mehr als über den Tabellenstand freut sich der Coach über den Zusammenhalt innerhalb seiner Mannschaft. „Gerade, weil die Saison von personellen Engpässen geprägt ist, freut mich unsere Serie. Die Spieler haben einfach Lust, zeigen Moral.“

Besonders imponiert hat Mazur das Spiel gegen den SV Feldheim am vergangenen Wochenende, als sein Team einen 0:2-Rückstand noch in einen 4:2-Erfolg verwandelte. „Da hat die Mannschaft die Ausfälle toll kompensiert.“ Mit Alexander Benesch, Daniel Jacobi und Markus Kraus fehlen dem Team etliche Stammkräfte langfristig. Teilweise muss Mazur Spieler der zweiten Mannschaft hinzuziehen. Nicht nur deshalb lehnt der Trainer die von BCA-Coach Manislavic zugewiesene Favoritenrolle ab. „Wir haben großen Respekt, besonders nach der deftigen Hinrundenniederlage. Wir wollen auf jeden Fall etwas mitnehmen, müssen gegen die Aichacher aber auch gut verteidigen.“ Genau wie sein Gegenüber hat auch Mazur für die letzten fünf Spiele der Saison das Ziel ausgegeben, Punkte zu sammeln, möglichst viele Konkurrenten hinter sich zu lassen. „An Pöttmes auf Platz drei wollen wir noch hinschnuppern.“ Bereits am Sonntag könnte dieser Wunsch in Erfüllung gehen: Bei einem Sieg gegen Aichach und einer Niederlage des TSV in Feldheim steht der SSV auf dem dritten Rang.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
dpa_5F9A6C0070081E68.jpg

Für die Bayern ist das FCA-Spiel nur Nebensache

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket