Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Super Bowl 55: Tom Brady gegen Patrick Mahomes: Das müssen Sie zum Super Bowl wissen

Super Bowl 55
07.02.2021

Tom Brady gegen Patrick Mahomes: Das müssen Sie zum Super Bowl wissen

Der Super Bowl 55 findet am 7. Februar 2021 in Tampa, Florida statt.
Foto: Charlie Riedel, dpa

In der Nacht zum Montag treffen im Super Bowl die Tampa Bay Buccaneers auf die Kansas City Chiefs. Im Fokus stehen die Quarterbacks: Tom Brady und Patrick Mahomes.

Es gab sie immer wieder, diese Duelle des Sports, die in Erinnerung bleiben. Duelle wie Ayrton Senna gegen Alain Prost, Steffi Graf gegen Martina Navratilova, Muhammad Ali gegen George Foreman. Wenn in der Nacht zum Montag (0.30 Uhr/Prosieben, DAZN) Quarterback-Legende Tom Brady mit seinen Tampa Bay Buccaneers auf Patrick Mahomes und die Kansas City Chiefs im Super Bowl 55 trifft, wird die Sportgeschichte um ein solches Duell reicher.

Besondere Duelle erzählen immer auch besondere Geschichten. Die Geschichte des diesjährigen Super Bowls, dem größten Einzelsportereignis der Welt, beginnt am 4. Januar 2020. Tom Brady scheidet mit seinem alten Team, den New England Patriots, in der ersten Runde der Playoffs aus. Dem Team, mit dem er sechs Super Bowls gewinnen konnte. Es ist das letzte Spiel von Brady für die Patriots. Nach der Saison wechselt er nach Florida zu Tampa Bay.

Nur wenige Wochen nach Bradys Debakel in den Playoffs krönt sich ein gewisser Patrick Mahomes, Quarterback der Kansas City Chiefs, zum Super-Bowl-Sieger. Nicht wenige Experten sprechen vom Ende der Ära Brady - und dem Beginn einer neuen. Zwar gilt Brady aufgrund seiner sechs Titel und zahlreichen Rekorde - unter anderem warf er die meisten Touchdowns in der Geschichte - als bester Footballspieler aller Zeiten, jedoch ist er mittlerweile 43 Jahre alt. Mahomes ist gerade einmal 25, spielt spektakulärer als Brady und ist schon jetzt das Aushängeschild der National Football League (NFL). Das zeigt auch sein Rekordvertrag, den er bei den Chiefs unterschrieben hat. Über zehn Jahre verdient er satte 503 Millionen Dollar.

Super Bowl 2021: Brady gegen Mahomes - oder: Lehrmeister gegen legitimen Nachfolger

Ein Jahr später haben Bradys Siegermentalität und eine starke Defensive aus der Verlierertruppe Tampa Bay einen Super-Bowl-Teilnehmer gemacht. Sonntagnacht trifft er auf seinen legitimen Nachfolger, dem eine ähnliche Ausnahmekarriere zugetraut wird. Kein Wunder also, dass die USA, das Land der Superlative, das Sportereignis zu einem Duell der Superlative machen. Im Internet kursieren Bilder, die das Aufeinandertreffen der Generationen mit Meister Yoda gegen Baby Yoda vergleichen.

Doch kann das Duell sportlich das halten, was seine Geschichte verspricht? Die Chancen stehen gut. Die Kansas City Chiefs haben auf dem Weg in den Super Bowl nur zwei von 18 Spielen verloren. Sie haben dank Mahomes, Trainer Andy Reid und dessen variablen Spielzügen die stärkste Offensive der Liga. Der Quarterback hat mit Travis Kelce und allen voran Tyreek Hill exzellente Passempfänger. Letzterer nahm die Defensive der Tampa Bay Buccaneers beim Aufeinandertreffen in der regulären Saison auseinander. Das gewannen die Chiefs mit 27:24. Kansas City zog nach Siegen über Cleveland (22:17) und Buffalo (38:24) mühelos in den Super Bowl ein. Selbst, als Spielmacher Mahomes gegen Cleveland wegen einer Gehirnerschütterung verletzt raus musste, beeindruckte das die Chiefs nicht.

Armanda Gorman, The Weekend, Halftime-Show: Das bietet das Rahmenprogramm des Super Bowl

Mehr Mühe hatten da schon die Buccaneers, die als erstes Team überhaupt das Endspiel im eigenen Stadion bestreiten dürfen. Auf dem Weg zum Super Bowl räumten sie Washington, New Orleans und die Green Bay Packers aus dem Weg. Sieggarant dabei war die Verteidigung der Buccaneers, das Prunkstück des Teams. Dazu kann sich Brady auf seine Passempfänger verlassen: Mike Evans und Chris Godwin spielen eine starke Saison. Dazu kommen mit Rob Gronkowski und Antonio Brown zwei große Namen, die nochmal an ihre alte Form anknüpfen wollen. Eine Prognose ist kaum möglich.

The Weeknd tritt in der Halftime-Show beim Super Bowl 55 auf.
Foto: Jens Kalaene, dpa

Tampas Heimvorteil ist jedenfalls überschaubar. Immerhin 22.000 Menschen dürfen am Sonntag ins Raymond James Stadium im Corona-Hotspot Florida. Das Spektakel drum herum, von dem der Super Bowl, den weltweit bis zu einer Milliarde Menschen schauen, lebt, gibt es trotzdem. In der berühmten Halftime-Show tritt in diesem Jahr R&B-Star The Weeknd auf.

Zum ersten Mal wird auch eine Dichterin auftreten: Die US-Lyrikerin Armanda Gorman, bekannt von der Amtseinführung Joe Bidens, wird drei Alltagshelden in poetischer Form ehren. Nicht die einzige Premiere am Sonntag: Mit Sarah Thomas kommt zum ersten Mal eine Schiedsrichterin im Super Bowl zum Einsatz. Und auch die zum Teil schon legendären Werbespots dürfen beim Super Bowl nicht fehlen. In diesem Jahr kostet ein 30-Sekunden-Spot 5,5 Millionen Dollar.

Doch die Augen werden sich vor allem auf die beiden Star-Quarterbacks richten - auf dass es eines dieser Duelle wird.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.