Newsticker
Alexander Dobrindt bleibt Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Bundestag
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Tennis: Kohlschreiber verpasst das Finale

Tennis
15.02.2016

Kohlschreiber verpasst das Finale

Augsburger scheitert in Rotterdam wieder einmal am Franzosen Monfils. Angelique Kerber gibt nach ihrer Dubai-Absage Entwarnung

Philipp Kohlschreiber hat beim Männer-Turnier in Rotterdam das Finale verpasst. Der Tennis-Profi aus Augsburg unterlag am Samstagabend in der Vorschlussrunde Gaël Monfils mit 3:6, 2:6. Der an Nummer fünf gesetzte Franzose hatte im Viertelfinale bei dem mit 1,72 Millionen Euro dotierten Turnier bereits den Hamburger Alexander Zverev ausgeschaltet.

Für den 32-jährigen Kohlschreiber war es in diesem Jahr die erste Halbfinal-Teilnahme. Die deutsche Nummer eins musste sich im 14. Aufeinandertreffen mit Monfils zum zwölften Mal geschlagen geben.

Deutschlands neuer Tennis-Star Angelique Kerber hat nach ihrer Absage für das Turnier in Dubai Entwarnung gegeben. „Ich habe mir im Training eine leichte Oberschenkelzerrung zugezogen. Es ist aber nicht so schlimm“, sagte Kerber am Samstagabend im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF. Sie werde jetzt ein paar Tage länger regenerieren, um dann „fit nach Doha zu fliegen“. In der Hauptstadt von Katar findet ab dem 21. Februar ein Event der zweithöchsten Kategorie hinter den Grand-Slam-Turnieren statt.

Die vergangenen zwei Wochen seit ihrem Triumph von Melbourne seien „unglaublich schön“ gewesen, sagte Kerber. „Ich glaube, ich hatte in den vergangenen Tagen so oft Gänsehaut wie noch nie“, sagte die Kielerin, die zu zahlreichen Empfängen und Interviewterminen eingeladen worden war.

Der Erfolg im Finale gegen die amerikanische Weltranglisten-Erste Serena Williams habe ihr gezeigt, dass sie endgültig mit den Besten der Welt mithalten kann. „Ich bin jetzt motivierter denn je, das noch einmal zu schaffen.“ Als nächstes großes Ziel peilt die Weltranglisten-Zweite jetzt einen Triumph in Wimbledon an. „Das kennt jeder“, sagte Kerber über das traditionsreiche Rasen-Turnier in der britischen Hauptstadt.

Nach Australian-Open-Siegerin Kerber hat auch die unterlegene Finalgegnerin Serena Williams ihre Teilnahme am Turnier in Dubai in der kommenden Woche abgesagt. Wie die Damen-Organisation WTA am Samstag mitteilte, kann die erkrankte Amerikanerin bei der am Montag beginnenden Hartplatz-Veranstaltung nicht aufschlagen.

Rafael Nadal hat beim ATP-Turnier in Buenos Aires den Einzug ins Finale verpasst. Die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt verlor am Samstag im Halbfinale gegen den Österreicher Dominic Thiem mit 4:6, 6:4, 6:7 (4:7) und musste damit auf dem Weg zu alter Stärke den nächsten Rückschlag hinnehmen.

Bei den Australian Open im Januar war Nadal in der ersten Runde an seinem Landsmann Fernando Verdasco gescheitert. Gegen den 22 Jahre alten Thiem vergab Nadal im dritten Durchgang sogar einen Matchball. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.