1. Startseite
  2. Sport
  3. Trotz Niederlage: Nowitzki freut sich aufs Fest

23.12.2009

Trotz Niederlage: Nowitzki freut sich aufs Fest

Trotz Niederlage: Nowitzki freut sich aufs Fest
Bild: DPA

Dallas (dpa) - Eine vorzeitige Bescherung gab es für Dirk Nowitzki bei seinem NBA-Comeback nicht. Die Vorfreude des Basketball-Superstars auf besinnliche Feiertage im Kreise seiner Familie konnte aber auch die 81:85-Niederlage mit den Dallas Mavericks gegen die Portland Trail Blazers nicht trüben.

"Meine Eltern kommen für fast zwei Wochen zu Besuch. Weil auch meine Schwester mit ihren zwei Kindern vorbeischaut, ist Full House angesagt", berichtete der deutsche Nationalspieler in einem Interview mit dem "Hamburger Abendblatt".

Nach seinem schmerzhaften Crash, als ihm zwei Zähne seines Gegenspielers Carl Landry aus dem Ellbogen entfernt werden mussten, kehrte Nowitzki gegen Portland mit einer Bandage über der lädierten Stelle auf das Parkett zurück. Zunächst zeigte sich der 2,13 Meter große Basketball-Riese von der fünftägigen Verletzungspause ein wenig beeindruckt, doch mit zunehmender Spielzeit fand er seinen gewohnten Rhythmus.

Mit 27 Punkten und 9 Rebounds avancierte Nowitzki gleich wieder zum besten Akteur seines Teams. "Ich habe mich recht gut gefühlt und mir beim Werfen keine Sorgen um den Ellbogen gemacht. Ich hatte mehr Angst, dass mich jemand beim Ausblocken an der verletzten Stelle trifft", sagte Nowitzki. Die neunte Saisonniederlage und die erste vor heimischem Publikum gegen Portland seit 2003 konnte aber auch er nicht verhindern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Vorentscheidung fiel Mitte des letzten Viertels, als die Gäste mit einem 17:3-Lauf aus einem 64:70-Rückstand eine 81:73-Führung machten. Nowitzki führte die Mavericks mit einem Dreier 75 Sekunden vor Schluss zwar noch einmal auf zwei Punkte (81:83) heran, doch Andre Miller machte mit zwei Freiwürfen den Sieg für die Gäste perfekt. "Wir waren die gesamte Partie nie so richtig da. Und unsere Freiwurfquote war heute miserabel. Portland hat daraus seinen Vorteil gezogen", stellte Dallas-Coach Rick Carlisle enttäuscht fest.

Mit 20:9 Siegen geht sein Team dennoch als Spitzenreiter der Southwest Division und Zweiter in der Western Conference hinter Titelverteidiger Los Angeles Lakers in die kurze Weihnachtspause. Am zweiten Feiertag müssen Nowitzki & Co. vor heimischer Kulisse gegen die Memphis Grizzlies schon wieder ran. Für den Deutschen ist diese Ansetzung aber allemal besser als im Vorjahr. "Da haben wir am 25. Dezember auswärts gespielt und mussten schon am Nachmittag des 24. Dezember nach Portland fliegen", meinte Nowitzki.

Abgehakt hat er die privaten Turbulenzen im Sommer 2009, als seine Ex-Verlobte Crystal Taylor verhaftet und später zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde. "Am Anfang dachte ich, das werde ich nie los. Jetzt schaue ich nur nach vorne. Ich freue mich auf neue Abenteuer außerhalb des Spielfeldes. Mein Traum wird immer eine eigene Familie bleiben", sagte Nowitzki dem "Hamburger Abendblatt".

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Zoltan_Dirk.tif
Basketball

Jugendtrainer trifft Nowitzki

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket