1. Startseite
  2. Sport
  3. WM 2018 live im TV und Stream: Nach drei Deutschland-Spielen ist Schluss

Fußball-WM 2018

27.06.2018

WM 2018 live im TV und Stream: Nach drei Deutschland-Spielen ist Schluss

Deutschland scheiterte heute im entscheidenden Vorrundenspiel der Fußball-WM 2018 gegen Südkorea.
Bild: Daniel Reinhardt, dpa (Archiv)

WM 2018: Alle Deutschland-Spiele wurden live im Free-TV und Stream übertragen: Erstmals in der WM-Geschichte ist Deutschland in der Vorrunde ausgeschieden.

Deutschland ist mit Schwierigkeiten in die Fußball-WM 2018 gestartet. Nach der Niederlage gegen Mexiko gelang der DFB-Elf gegen Schweden aber ein Sieg in letzter Minute. Gegen Südkorea schied die Nationalmannschaft nun endgültig aus.

Alle 64 Spiele bei der WM 2018 werden live im TV und Stream übertragen. Wie bei vergangenen Weltmeisterschaften teilen sich ARD und ZDF auch in diesem Jahr wieder die Übertragung. Doch welcher Sender zeigt welches deutsche Spiel? Und wann spielt die DFB-Elf überhaupt? Hier die Informationen dazu.

WM 2018 live im TV und Stream: Drittes Deutschland-Spiel erneute Niederlage

Das war das letzte Spiel der DFB-Elf in der Vorrunde der Weltmeisterschaft. Für die Nationalmannschaft bleibt es bei den Vorrunden-Spielen. Auf das Achtelfinale kann nur in vier Jahren wieder gehofft werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr: Südkorea - Deutschland 0:2

Deutschland beendet die Vorrunde mit dem Spiel gegen Südkorea in Kasan. Hier übernahm im Free-TV das ZDF die Übertragung.

Spiele der WM 2018 live im Stream bei ARD und ZDF

Wer die Fußball-WM 2018 nicht im TV anschauen möchte, kann die Spiele auch im Live-Stream sehen. Das Angebot der ARD finden Sie hier auf dieser Seite und zum Stream des ZDF gelangen Sie hier über diesen Link.

dpa_5F995A00A9C49E07.jpg
23 Bilder
Das ist der deutsche Kader für die WM 2018
Bild: Julian Stratenschulte, dpa

Erstmals bei einer Fußball-WM produzieren die Sender die Übertragung nicht im Austragungsland. Stattdessen wurde in Baden-Baden ein gemeinsames Studio eingerichtet.

Als Experten für die ARD haben Philipp Lahm, Thomas Hitzlsperger, Stefan Kuntz und Hannes Wolf die Spiele im deutschen Studio eingeordnet. Außerdem ist Kevin Kurányi vor Ort in Russland. Das ZDF setzt auf Oliver Kahn, Holger Stanislawski, Urs Meier und Thomas Berthold. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
American Football
American Football

Zehn Gründe, warum der Super Bowl so spannend ist

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen