Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Wer holt das erste Gold von Pyeongchang?

Olympia 2018

09.02.2018

Wer holt das erste Gold von Pyeongchang?

Biathletin Laura Dahlmeier gilt als erste deutsche Medaillenhoffnung bei Olympia in Pyeongchang.
Bild: Luciano Solero, dpa

Deutsche Athleten haben zum Auftakt der Spiele gute Chancen. Biathletin Laura Dahlmeier geht als erste Goldanwärterin ins Rennen.

Der Winter regiert im Nordosten Südkoreas. Nachts ist es bitterkalt mit bis zu minus fünfzehn Grad in Pyeongchang. Die zugefrorenen Flüsse glitzern in der Wintersonne. Ansonsten dominiert ein schmutziges Braun die Landschaft. Naturschnee ist Mangelware. Doch die Organisatoren der Winterspiele haben bis zu eineinhalb Meter Kunstschnee auf die Pisten geblasen. Olympia ist startbereit.

Biathletin Laura Dahlmeier startet als Goldanwärterin

Am Freitag beginnt um 12 Uhr die Eröffnungsfeier. Einen Tag darauf folgen die Wettbewerbe. Als erste Goldanwärterin geht Biathletin Laura Dahlmeier in das Frauenrennen über 7,5 Kilometer. Vor einem Jahr bei der Weltmeisterschaft in Hochfilzen ließ sie die Konkurrenz stehen und krönte sich mit fünf Goldmedaillen zur Königin der Titelkämpfe. Wenn es bei ihr mit Gold nicht klappt, gilt Felix Loch als nächste deutsche Hoffnung.

Schon vor vier Jahren in Sotschi rodelte der 28-jährige Polizeimeister als Schnellster durch die Eisrinne und genoss dann als Olympia-Tourist die Wettbewerbe. Sein Plan für Südkorea sieht genauso aus.

Sollten die Asse Dahlmeier und Loch nicht stechen, muss die deutsche Mannschaft auf Außenseiter hoffen. Der 45-jährigen Eisschnellläuferin Claudia Pechstein räumen die Experten über 3000 Meter am Samstag Medaillenchancen ein.

Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ist derzeit die beste Skifahrerin der Welt. Sie ist Olympiasiegerin und dreifache Weltmeisterin im Slalom.
11 Bilder
Das sind die Stars der Olympischen Spiele 2018
Bild: Witters

Überraschen in Südkorea deutsche Abfahrer?

Vielleicht überraschen aber auch die Skispringer oder die deutschen Abfahrer um Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen am Sonntag. Südkorea jedenfalls ist bereit für seine ersten Olympischen Winterspiele. Mit wenig Schnee und viel Kälte zwar – doch dem setzen die Koreaner ihre Herzenswärme entgegen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren