Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Werner schießt Leipzig auf Platz zwei

06.11.2017

Werner schießt Leipzig auf Platz zwei

Hannover verliert das Verfolgerduell

Vizemeister RB Leipzig ist wieder Bayern-Verfolger Nummer eins – Timo Werner sei Dank. „Er nähert sich langsam wieder seiner Topform“, sagte Trainer Ralph Hasenhüttl über den 21-Jährigen. 15 Minuten entschieden, ob Werner als tragischer Held und Torverhinderer zu den Länderspielen der Nationalmannschaft reist oder als Drei-Punkte-Garant für den neuen Tabellenzweiten. „Der Siegtreffer war für mich und die ganze Mannschaft sehr wichtig“, sagte Werner nach dem 2:1 gegen Hannover 96. Werner erlebte gegen den Aufsteiger einige Pechmomente. Allen voran der verhinderte Treffer, als er aus Abseitsposition den Schuss von Marcel Sabitzer ins Tor lenkte. Wütend rannte der Österreicher daraufhin zu Werner und schimpfte. Nach dem Siegtreffer aber herzte Hasenhüttl jeden Spieler und freute sich besonders für Werner. „Er hat keine leichte Zeit hinter sich, in der er sich hat rankämpfen müssen“, sagte der Österreicher. (dpa)

Tore 0:1 Jonathas (56.), 1:1 Y. Poulsen (70.), 2:1 Timo Werner (85.) Zuschauer 40461

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren