1. Startseite
  2. Sport
  3. Wildes Wechselgerücht um kroatischen Nationalkeeper

FC Augsburg

28.08.2018

Wildes Wechselgerücht um kroatischen Nationalkeeper

Lovre Kalinic, Torwart des KAA Gent.
Bild: dpa

Kurz vor Ende des Transferfensters brodelt es in der Gerüchteküche. Angeblich soll der FCA an Lovre Kalinic interessiert sein. Das scheint aber unwahrscheinlich.

Noch bis Freitagabend um 18 Uhr ist das Transferfenster der Bundesliga geöffnet - je näher dieser Termin voranschreitet, desto intensiver wird auch die Gerüchteküche befeuert. Die aktuelle Spekulation, den FC Augsburg betreffend, lautet: Der Klub soll am kroatischen Nationaltorwart Lovre Kalinic vom belgischen Erstligisten KAA Gent interessiert sein. Der 28-Jährige stand bei der Fußball-WM in Russland als Nummer zwei im Kader des Vize-Weltmeisters und kam beim 2:1-Sieg seines Teams gegen Island auch zum Einsatz. Nach dem Rücktritt der bisherigen Nummer eins des Landes, Danijel Subasic, ist Kalinic wohl der neue Stammkeeper Kroatiens.

Laut einer Spekulation der italienischen Sportzeitung Corriere dello Sport soll der FC Augsburg an einer Verpflichtung des Torwarts interessiert sein. Auch belgische und kroatische Medien haben das aufgegriffen. Weil Kalinic am vergangenen Wochenende bei 2:1-Sieg gegen Lokeren nicht im Kader seines Teams stand, schossen die Spekulationen offenbar ins Kraut. Laut Verein war übrigens eine Muskelverletzung der Grund für sein Fehlen.

Reuter lobte am Wochenende die beiden FCA-Keeper Giefer und Luthe

Ein Wechsel der mutmaßlichen neuen Nummer eins des aktuellen Vizeweltmeisters zum FC Augsburg scheint aber äußerst unwahrscheinlich zu sein. Denn schon jetzt stehen beim FCA mit Fabian Giefer und Andreas Luthe zwei Keeper im Kader, die beide den Anspruch haben, dauerhaft zu spielen. Giefer hat sich bekanntermaßen durchgesetzt und spielte beim 2:1-Sieg gegen Düsseldorf . FCA-Manager Stefan Reuter sagte nach dem Sieg: "Es haben beide Torhüter eine überragende Vorbereitung gemacht. Der Trainer hätte auch würfeln können. Ich bin happy, dass sie beide absolut top sind." Die Verpflichtung eines weiteren Schlussmannes konnte sich Reuter nicht vorstellen, weil auch die neue Nummer drei überzeugt hat: "Auch Benny Leneis hat uns positiv überrascht in den beiden Trainingslagern, ansonsten wären wir noch mal aktiv geworden. Wenn jetzt etwas passiert, haben wir keine Bauchschmerzen."

Der FCA wollte sich auf Anfrage dazu wie immer nicht äußern. Aber dass der Klub nach dem gerade erst zu Ende gegangenen Torwartduell einen neuen Keeper holt, der ebenfalls den Anspruch auf den Status als Nummer eins hat, scheint äußerst unwahrscheinlich. Zumal Kalinic, der erst vor einem Jahr von Hajduk Split nach Genk gewechselt war, alles andere als ein Schnäppchen wäre: Er hat einen Marktwert von 6,5 Millionen Euro und bei Gent einen Vertrag bis 2021. Unter einer deutlich zweistelligen Millionensumme wäre er wahrscheinlich nicht zu haben. (eisl)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Ist mit den deutschen Skispringern in Wisla im Einsatz: DSV-Adler Andreas Wellinger. Foto: Grzegorz Momot/PAP
Vorschau

Das bringt der Wintersporttag am Samstag

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket