Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine erobert weitere Orte im Süden des Landes zurück
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Basketball Ulm
  4. Eurocup: Basketball-Feste gegen Galatasaray und Belgrad

Eurocup
05.07.2018

Basketball-Feste gegen Galatasaray und Belgrad

Während des Spiels machten die Fans von Galatasaray vor mehr als fünf Jahren mächtig Stimmung, hinterher kam es zu Ausschreitungen.
Foto: Alexander Kaya

Gegen beide Mannschaften hat Ulm schon gespielt. Dabei kam es allerdings auch zu heftigen Ausschreitungen

Ulm Die Auslosung der Gruppen im Basketball-Eurocup in Barcelona hat Ratiopharm Ulm zwei Vorrunden-Gegner mit großen Namen beschert, die die Arena vermutlich füllen werden: Roter Stern Belgrad und Galatasaray Istanbul. Außerdem spielen in der Gruppe A Brescia (Italien), Andorra (Spanien ) und Monaco (Frankreich). Trainer Thorsten Leibenath kommentierte: „Das ist eine sehr spannende Gruppe, weil wir mit Istanbul und Belgrad auf zwei absolute Traditionsteams treffen, mit denen wir uns schon tolle Duelle geliefert haben.“

Allerdings auch hitzige Duelle, in denen die Polizei jede Menge Arbeit hatte. Beim Spiel zwischen Ulm und Belgrad in der Saison 2012/2013 (95:100) wurde im mit etwa 800 Fans besetzten Block der Serben gezündelt, es wurde ein Plakat mit politischen Parolen entrollt und wenige Wochen später kam es nach dem Ulmer 91:70-Überraschungssieg gegen Galatasaray sogar zu heftigen Ausschreitungen. Vor dem Spiel wurden bereits Bengalos vor der Halle gezündet, hinterher gingen Fans von Galatasaray auf einen Anhänger des Istanbuler Stadtrivalen los, bei diesen Auseinandersetzungen wurden drei Polizeibeamte verletzt.

Die Ulmer Vorrundengegner:

Galatasary Istanbul (bisherige Bilanz gegen Ulm 1:1). Der Eurocup-Sieger von 2016 ist einer der ältesten Sportvereine der Welt. In seiner seit 1905 währenden Historie häufte „Gala“ insgesamt elf türkische Meisterschaften an und trat vier Spielzeiten lang in der Euroleague an. Während Istanbul im Eurocup 2017/18 bis ins Top16 vordrang, musste sich der Verein in der nationalen Liga mit Platz zwölf begnügen.

Roter Stern Belgrad (1:1) Der amtierende serbische Meister und Gewinner der Adriatic League 2017/18 ist eine Großmacht im europäischen Basketball. Dafür sprechen nicht nur seine frenetischen Fans, sondern auch die 121 Euroleague-Spiele, die Roter Stern seit 2013 absolviert hat. Belgrad ist zudem das einzige Team in der Vornunden-Gruppe A, das in der vergangenen Saison in der Euroleague gesepielt und dort elf Partien gewonnen hat.

Germani Brescia Lonessa (bisher keine Spiele gegen Ulm): Der Verein, der erst 2009 gegründet wurde und 2016 in die Serie A aufgestiegen ist, schloss seine zweite Spielzeit in der höchsten italienischen Spielklasse sowohl mit einer Liga- als auch einer Pokal-Halbfinalteilnahme ab.

Morabanc Andorra (bisher keine Spiele gegen Ulm): Die Mannschaft aus Hauptstadt des unabhängigen Stadtstaats tritt seit 1992 in der spanischen Topliga ACB an und erlebte 2017/18 die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte: In der besten Liga Europas schied Andorra erst im Viertelfinale aus und im Pokal scheiterte der Außenseiter nur knapp an Real Madrid.

AS Monaco (bisher keine Spiele gegen Ulm): Auch das Team aus dem Fürstentum erlebte 2017/18 die stärkste Saison seiner Vereinsgeschichte. Sowohl in der französischen Liga, als auch in der Champions-League wurden die Monegassen erst im Finale besiegt. (az/pim)

Vorverkauf Karten für den Eurocup gibt es zunächst nur im Abo ab Montag, 16. Juli.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.