Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Basketball Ulm
  4. Ratiopharm Ulm holt sich Ersatz für Trey Lewis

Basketball

27.02.2018

Ratiopharm Ulm holt sich Ersatz für Trey Lewis

Katin Reinhardt (links; hier bei den Marquette Golden Eagles) wechselt zu Ratiopharm Ulm.
Bild: imago/Kostas Lymperopoulos

Nach dem Abgang von Trey Lewis nach Frankreich haben sich die Ulmer Basketballer einen neuen Shooting Guard und Small Forward geangelt.

Nachdem Trey Lewis die Ulmer Basketballer in Richtung Frankreich verlassen hatte, stand die Frage im Raum, ob jemand den US-Amerikaner im Ulmer Team ersetzen würde. Diese Frage hat das Team nun beantwortet. Am Dienstag teilte Ratiopharm Ulm mit, dass Katin Reinhardt die Donaustädter auf der Position des Shooting Guard und Small Forward verstärken wird.

Der 24-jährige US-Amerikaner wechselt vom bosnischen Erstligisten Igokea nach Ulm. Damit ist er nicht der erste, der in dieser Saison den Schritt aus Osteuropa in die Basketball-Bundesliga wagte. Auch Dorell Wright (Brose Bamberg) und Malcolm Lee (Tübingen) gingen den selben Weg. Reinhardt ist 1,98 Meter groß und 95 Kilogramm schwer.

Ulmer Basketballer holen sich neuen Shooting Guard

Ulms Trainer Thorsten Leibenath ist zufrieden mit dem Transfer: „Die Energie, die Katin an beiden Enden des Feldes aufs Parkett bringt, gefällt mir. Darüber hinaus wird er uns durch seine Wurfqualitäten helfen, das Feld breit zu machen.“ Bei den Ulmern erhält Reinhardt einen Vertrag bis zum Ende der Saison mit einer Option für das Folgejahr. Ob die Neuverpflichtung schon beim Auswärtsspiel der Ulmer gegen Ludwigsburg am Mittwochabend (19 Uhr) dabei ist, ist noch fraglich. Er soll wohl erst im Laufe des Mittwochs aus Bosnien kommen. 

Um die Partie gegen Lduwigsburg hatte es im Vorfeld schon Streit gegeben. Ratiopharm Ulm kritisierte die BBL für die Ansetzung der Partie, die ein Nachholspiel vom 15. Spieltag ist. Grund für die Kritik ist die Länderspielpause vom vergangenen Wochenende. Deshalb konnten der Neuseeländer Isaac Fotu und der Kroate Luka Babic vor dem Spiel gegen Ludwigsburg nicht mit der Mannschaft trainieren. Fotu hat zudem eine lange Reise hinter sich, weshalb unklar ist, ob ihn Leibenath spielen lassen wird. Auch der deutsche Nationalspieler Ismet Akpinar war für seine Nation im Einsatz, konnte aber immerhin einmal mit den Ulmern trainieren. (gioe)    

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren