1. Startseite
  2. Sport
  3. Basketball Ulm
  4. Wer behält den Überblick bei den Ulmer Basketballern?

Bundesliga

22.11.2018

Wer behält den Überblick bei den Ulmer Basketballern?

Jede Menge Betrieb am Dienstag auf dem Parkett in Monaco, jede Menge Betrieb in der Ulmer Krankenstation. Derzeit ist auch noch unklar, wer am Samstag gegen Bonn spielen kann.
Bild: Charly Gallo

Per Günther ist mal verletzt und mal nicht, andere haben die Grippe. Aber einen Spieler des Gegners Bonn hat es viel schlimmer erwischt

Ulm Es ist gar nicht so einfach, den Überblick über die Personalsituation beim Basketball-Bundesligisten Ratiopharm Ulm zu behalten. Thorsten Leibenath schafft es natürlich, aber auch der Trainer muss sich dabei konzentrieren. Da ist beispielsweise die Sache mit Per Günther. Vor einer Woche in Istanbul hat der Kapitän nicht gespielt, am Samstag in Jena war er dabei, am Dienstag in Monaco hat er wieder gefehlt. Günther hat Probleme mit dem Knie, die man durch Reduzierung der Belastung in den Griff zu kriegen hofft. Dwayne Evans war wegen muskulärer Probleme drei Spiele in Folge raus, Ismet Akpinat musste in Monaco wegen eines Magen-Darm-Infekts passen. Auch Patrick Miller hatte im Fürstentum eine Grippe erwischt, aber der Amerikaner hielt mehr als 23 Minuten lang tapfer durch. Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Bonn am Samstag (18 Uhr) sagt Leibenath: „Ich bin vorsichtig optimistisch, dass sich die Situation bessert. Aber momentan ändert sie sich beinahe täglich.“

Mit dem Bonner Kollegen Predrag Krunic möchte Leibenath vermutlich trotz aller Probleme ohnehin nicht tauschen. Die Rheinländer gewannen am Dienstag zwar in der Champions-League hoch mit 114:77 gegen den tschechischen Vertreter Opava. Dabei rissen bei Center Charles Jackson allerdings mehrere Bänder an der Fußwurzel, der Mannschaftsarzt geht von einer monatelangen Zwangspause aus. Das Bonner Management hat bereits angekündigt, dass nach dem Spiel in Ulm ein Ersatzmann verpflichtet wird. Leibenath stellt sich und die Mannschaft allerdings vorsorglich darauf ein, dass der möglicherweise doch schon am Samstag in der Ratiopharm-Arena dabei ist. An der Gerüchtebörse wird der Name des in Ludwigsburg ausgemusterten Trevor Mbakwe gehandelt, zudem wird über einen Wechsel von Clint Chapman spekuliert, dessen Vertrag in Berlin Ende November ausläuft.

Aber die Bonner haben auch so noch ein paar Mann im Kader, vor denen Thorsten Leibenath Respekt hat. Beispielsweise Josh Mayo und Rashad James. „Die sind zusammen für 40 Punkte gut“, sagt der Ulmer Trainer und appelliert an seine Verteidigung: „Wenn wir sie bei 30 halten, dann wäre das schon mal hilfreich.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2037930234.tif
Basketball

Ulm gewinnt gegen Rasta Vechta: Green überragt alle

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket