Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres befürchtet Ausweitung des Krieges in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Champions League: FC Bayern gewinnt gegen FC Barcelona und wird Gruppensieger

Champions League
26.10.2022

FC Bayern gewinnt gegen FC Barcelona und wird Gruppensieger

Jubel zum ersten Tor: Leon Goretzka, Torschütze Sadio Mané, Alphonso Davies und Eric Maxim Choupo-Moting (von links). Letzterer traf später ebenfalls für die Bayern gegen Barcelona.
Foto: Witters/Magma

Am Mittwochabend hat der FC Bayern gegen Barcelona in der Champions League gewonnen. Damit werden die Münchner Gruppensieger.

Beim nächtlichen Besuch des gefrusteten Robert Lewandowski in der Bayern-Kabine hielten sich die Münchner lieber zurück. Hochzufrieden verließ das Starensemble von Trainer Julian Nagelsmann nach der 3:0-Machtdemonstration im Camp Nou den Fußball-Tempel, während der Weltfußballer künftig in Europas zweiter Liga auflaufen muss. "Wir haben uns kurz ausgetauscht, sind aber nicht tief in die Materie hineingegangen", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic in der Nacht zum Donnerstag.

Sadio Mané (10. Minute), Eric Maxim Choupo-Moting (31.) und Benjamin Pavard (90.+5) erzielten jeweils nach Vorarbeit des starken Serge Gnabry vor 84.016 Zuschauern die Tore. Mindestens genauso wichtig war aber die geschlossene Defensivarbeit des von Abwehrchef Matthij de Ligt angeführten Ensembles. Zusammen mit Dayot Upamecano bremste er Lewandowski aus. Der Pole hatte schon beim 0:2 im Hinspiel eine persönliche Nullnummer verschmerzen müssen.

FC Bayern holt den Gruppensieg, FC Barcelona scheidet aus

"Ich glaube, dass wir sehr schöne Duelle gespielt haben. Ich bin sehr froh, dass er kein Tor gemacht hat", sagte de Ligt nach seinem wohl besten Spiel im Bayern-Trikot. Der im Sommer für knapp 70 Millionen Euro von Juventus Turin verpflichtete Innenverteidiger fühlt sich mehr und mehr in der Verfassung, in der er sein möchte. Dass es den nach einem Zweikampf von ihm und Lewandowski den zunächst verhängten Strafstoß für Barcelona doch nicht gab, ließ den 23-Jährigen durchatmen. 

"Ich glaube, dass wir das mit 15 Punkten aus fünf Spielen sehr gut gemacht haben", sagte der Niederländer. Bei der Auslosung am 7. November bekommen die Münchner einen Gruppenzweiten zugelost, zudem haben sie beim Rückspiel im März ein Heimspiel. "Was der Gruppensieg am Ende bedeutet, werden wir bei der Auslosung sehen", sagte Trainer Julian Nagelsmann. Grundsätzlich aber seien die Gruppensieger die besseren Teams der Vorrunde gewesen. "Demnach ist es wichtig als Zeichen nach drinnen und draußen."

Bayern-Trainer Nagelsmann nimmt den Champions-League-Gewinn ins Visier

Dieses Zeichen nährt die Hoffnung auf einen neuen Königsklassen-Triumph der in den vergangenen zwei Jahren im Viertelfinale ausgeschiedenen Münchner. "Wir versuchen, die Champions League zu gewinnen", sagte der 35-Jährige. "Das war der erste Schritt, aber es müssen noch viele Schritte folgen, um am Ende der Saison den Titel zu haben."

Lesen Sie dazu auch

Dass in Barcelona zunächst der Münchner Lewandowski-Nachfolger Mané und dann auch noch der frühere Ersatzspieler Choupo-Moting trafen, freute die Gäste. "Wir haben eine erwachsene Leistung gezeigt", sagte Nationalspieler Leon Goretzka. "Wir haben insgesamt einfach eine andere Konsequenz sowohl vor dem Tor als auch im Verteidigen." Man habe gegen Barcelona "ein Zeichen" setzen können. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.