1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. DEL-Playoffs: Augsburg - München live im TV, Stream, Liveticker

Eishockey

17.04.2019

DEL-Playoffs: Augsburg - München live im TV, Stream, Liveticker

Augsburgs Adam Payerl (r) jubelt nach seinem Tor zum 1:0. Foto: Stefan Puchner
4 Bilder
Mit einem 2:0-Heimsieg am Sonntag gelang den Augsburger Panthern der Serien-Ausgleich. Heute steht die Entscheidung um den Finaleinzug an.
Bild: Stefan Puchner, dpa

Halbfinale der DEL-Playoffs 2019: Am 16. April, wurde das entscheidende 7. Spiel zwischen dem AEV und EHC Red Bull München ausgetragen - live im TV, Stream und im Liveticker.

Heute entscheidet sich, wer ins Finale der DEL-Playoffs zieht: Am Dienstag, 16. April, steht das letzte Spiel zwischen den Augsburger Panther und dem EHC Red Bull München im Halbfinale an. Ab 19.15 Uhr wird die Partie live im Free-TV, im Stream und bei uns im Liveticker übertragen.

Vorab steht schon fest, dass es mit über 500 Minuten Spielzeit die längste Play-off-Serie aller Zeiten in der Deutschen Eishockey-Liga wird. Nach sechs Duellen zwischen dem AEV und dem EHC Red Bull München sind bereits 444:46 Minuten absolviert. Den bisherigen Rekord stellten Frankfurt und Iserlohn 2008 mit 480:32 Minuten auf.

Die Adler Mannheim sind bereits in das Playoff-Finale der Deutschen Eishockey Liga eingezogen. Der Hauptrundengewinner entschied das vierte Halbfinal-Spiel gegen die Kölner Haie mit 4:2 und damit auch die Serie mit 4:0 für sich und spielt nun um den Titel.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

DEL-Playoffs 2019: Halbfinale heutlive im TV und Stream sehen

Gute Nachricht für alle Eishockey-Fans: Die Playoffs der DEL 2019 laufen im Free-TV und im kostenlosen Live-Stream - allerdings nur ausgesuchte Partien. Sport1 überträgt pro Playoff-Spieltag eine Begegnung. Im Halbfinale sind es die folgenden Begegnungen:

  • 1. Spieltag, Dienstag, 02. April: Adler Mannheim - Kölner Haie (19.15 Uhr)
  • 2. Spieltag, Freitag, 05. April: Augsburger Panther - EHC Red Bull München (19.15 Uhr)
  • 3. Spieltag, Sonntag, 07. April: Adler Mannheim - Kölner Haie (17.00 Uhr)
  • 4. Spieltag, Mittwoch, 10. April: Augsburger Panther - EHC Red Bull München (19.15 Uhr)
  • 5. Spieltag, Freitag, 12. April: EHC Red Bull München - Augsburger Panther (19.25 Uhr)
  • 6. Spieltag, Sonntag, 14. April: Augsburger Panther - EHC Red Bull München (14.00 Uhr)
  • 7. Spieltag, Dienstag, 16. April: EHC Red Bull München - Augsburger Panther (19.15 Uhr)

Wer die Playoffs der DEL 2019 uneingeschränkt verfolgen will, braucht ein Abo für MagentaSport, dem Sport-Streaming-Angebot der Telekom. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Wir begleiten das Spiel heute Abend auch im kostenlosen Liveticker unserer Sportredaktion. Hier geht es zum Liveticker AEV-EHC München.

Halbfinale der DEL-Playoffs: EHC München - AEV war gestern, 16.04.19, live im TV und Stream zu sehen

Am siebten Spieltag des Playoff-Halbfinales übertrug Sport1 am Dienstag (16. April) ab 19.15 Uhr wieder die Partie zwischen den Augsburger Panthern und dem EHC Red Bull München.

Viertelfinale: Termine, Ergebnisse und Spielplan, Stand der Playoff-Serie

Spiel 1 am 12. März

  • Augsburger Panther - Düsseldorfer EG 7:1
  • Kölner Haie - ERC Ingolstadt 2:6

Spiel 1 am 13. März

  • Adler Mannheim - Nürnberg 7:2
  • EHC Red Bull München - Berlin 3:2

Spiel 2 am 15. März

  • Düsseldorfer EG - Augsburger Panther 4:1
  • ERC Ingolstadt - Kölner Haie 4:3 n.V.
  • Nürnberg - Adler Mannheim 2:4
  • Berlin - EHC Red Bull München 4:0

Spiel 3 am 17. März

  • Augsburger Panther - Düsseldorfer EG  3:4
  • Kölner Haie - ERC Ingolstadt  3:2 n.V.
  • EHC Red Bull München - Berlin 4:1
  • Adler Mannheim - Nürnberg 4:1

Spiel 4 am 22. März

  • Düsseldorfer EG - Augsburger Panther 1:2
  • ERC Ingolstadt - Kölner Haie 3:2 n.V.
  • Nürnberg - Adler Mannheim 4:3 n.V.
  • Berlin - EHC Red Bull München 2:5

Spiel 5 am 24. März

  • Augsburger Panther - Düsseldorfer EG 4:3 n.V.
  • Kölner Haie - ERC Ingolstadt 4:2
  • EHC Red Bull München - Eisbären Berlin 0:3
  • Adler Mannheim - Nürnberg 7:4

Spiel 6 am 29. März

  • Düsseldorfer EG - Augsburger Panther 4:3
  • ERC Ingolstadt - Kölner Haie 2:5
  • Berlin - EHC Red Bull München 3:4

Spiel 7 am 31. März

  • Kölner Haie - ERC Ingolstadt 3:2
  • Augsburger Panther - Düsseldorfer EG 2:1

Halbfinale: Termine, Spielplan, Ergebnisse

Modus: "Best of Seven“ zwischen den vier Siegern der Viertelfinals

Dienstag, 2. April, 19.15 Uhr: Adler Mannheim - Kölner Haie (1:0)

Mittwoch, 3. April, 19.15 Uhr: EHC Red Bull München - Augsburger Panther (2:1)

Freitag, 5. April, 19.15 Uhr: Augsburger Panther - EHC Red Bull München (4:3)

Freitag, 5. April, 19.15 Uhr: Kölner Haie - Adler Mannheim (1:4)

Sonntag, 7. April, 13.45 Uhr: EHC Red Bull München - Augsburger Panther (1:2)

Sonntag, 7. April, 16.45 Uhr: Adler Mannheim - Kölner Haie (4:0)

Dienstag, 9. April, 19.15 Uhr: Kölner Haie - Adler Mannheim (2:4)

Mittwoch, 10. April, 19.15 Uhr: Augsburger Panther - EHC Red Bull München (1:2)

Freitag, 12. April, 19:15 Uhr: EHC Red Bull München - Augsburger Panther (1:0)

Sonntag, 14. April, 14 Uhr: Augsburger Panther - EHC Red Bull München (2:0)

Dienstag, 16. April, 19.15 Uhr: Augsburger Panther - EHC Red Bull München

Finale: Termine, Ergebnisse und Spielplan

Modus: "Best of Seven“ zwischen den beiden Siegern der Halbfinals

Termine: 18., 20., 22., 24., 26., 28. und 30. April 2019

DEL Playoffs 2019: Modus, Regeln, Overtime, Termin für das Finale

Favoriten: Die Playoffs 2019 entscheiden über die 25. Meisterschaft in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Mannheim und München dominierten die Hauptrunde. Vorrundensieger Mannheim stellte mit dem früheren Wolfsburger Trainer Gross gar einen neuen Punkterekord auf. Für München wäre der vierte Titel in Serie ein historischer Erfolg, seit Gründung der DEL 1994 ist das noch keinem Team gelungen. Die Augsburger Panther gelten als Überraschung der Hauptrunde. Trainer Mike Stewart formte in dieser Saison ein Team, das stark genug war für Platz drei hinter den beiden Topteams Mannheim und München. So erfolgreich waren die bayrischen Schwaben in der Hauptrunde noch nie. Gegen Viertelfinal-Gegner DEG gewannen sie allerdings keines der bisherigen vier Saisonspiele.  

Modus: Die DEL gruppiert die Playoff-Spiele nach der Abschlusstabelle der Hauptrunde. In den Pre-Playoffs stehen sich der Siebte der Hauptrunde und der Zehnte der Hauptrunde im Modus "Best of Three" gegenüber. Ebenso spielen die Teams auf Platz 8 und 9 dreimal gegeneinander. Im Viertelfinale sind dann vier Siege zum Weiterkommen notwendig (Modus: "Best of Seven"). In jeder Runde richten sich die Begegnungen nach den Platzierungen der Hauptrunde. Der Bestplatzierte trifft auf das am schlechtesten platzierte Team. Der Zweitbeste auf das zweitschlechteste und so weiter. Die Abschlusstabelle der Hauptrunde:

  1. Adler Mannheim
  2. EHC Red Bull München
  3. Augsburger Panther
  4. Kölner Haie
  5. ERC Ingolstadt
  6. Düsseldorfer EG
  7. Pinguins Bremerhaven
  8. Straubing Tigers
  9. Eisbären Berlin
  10. Thomas Sabo Ice Tigers
  11. Krefeld Pinguine
  12. Grizzlys Wolfsburg
  13. Iserlohn Roosters
  14. Schwenninger Wild Wings

Termine: Die Viertelfinals der DEL Eishockey Playoffs 2019 finden zwischen dem 12. und 31. März statt. Die Halbfinalspiele starten am 2. April und dauern bis zum 16. April. Die Finalserie beginnt am 18. April. Der Meister steht spätestens am 30. April fest.

Regeln: Anders als in der Vorrunde gibt es kein Penaltyschießen mehr. Während der gesamten Playoffs gilt die Overtime-Regel, die auch im Finale der Eishockey-WM Ende Mai zur Anwendung kommt. Steht es an den Spielterminen der DEL-Playoffs nach drei Dritteln unentschieden, wird eine 20-minütige Verlängerung gespielt bis das erste Tor fällt („Sudden Death“). Steht es nach Ablauf der Overtime immer noch unentschieden, werden so lange Verlängerungen gespielt, bis das entscheidende Tor fällt.

Pre-Playoffs: Termine, Ergebnisse und Spielplan

Modus: "Best of Three“ zwischen Tabellen-Siebtem, -Achtem, -Neuntem und –Zehntem

Endstand der Pre-Playoff-Serie

  • Fishtown Pinguins Bremerhaven - Ice Tigers Nürnberg 1:2
  • Straubing Tigers - Eisbären Berlin 0:2

Spiel 1 am 6. März

  • Fishtown Pinguins Bremerhaven - Ice Tigers Nürnberg 1:3
  • Straubing Tigers - Eisbären Berlin 2:3 n. V.

Spiel 2 am 8. März

  • Ice Tigers Nürnberg - Fishtown Pinguins Bremerhaven 3:4 n. V.
  • Eisbären Berlin - Straubing Tigers 4:2

Spiel 3 am 10. März

  • Fishtown Pinguins Bremerhaven - Ice Tigers Nürnberg 2:3 n.V.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren