Newsticker
Corona-Gipfel beendet: Lockdown wird verlängert, aber Öffnungen sind möglich
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. DEL veröffentlicht weiteren Spielplan

Eishockey

22.02.2021

DEL veröffentlicht weiteren Spielplan

Der neue deutsche Eishockey-Meister wird in diesem Jahr in maximal drei Finalspielen ermittelt.
Bild: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Der neue deutsche Eishockey-Meister wird in diesem Jahr in maximal drei Finalspielen ermittelt.

Die gesamten Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga finden somit vom 20. April an im Modus "best of three" statt. Zum Weiterkommen oder dem Titelgewinn sind somit zwei Siege notwendig. Das teilte die DEL am Montag mit. Zuvor hatte es lediglich den Plan gegeben, maximal drei Spiele pro Playoff-Serie durchzuführen. Dies haben die Clubs nun bestätigt.

Die DEL veröffentlichte zudem auch den Spielplan für die 14 Vorrundenpartien, die die Clubs der Nord- und Südstaffel vom 20. März an überkreuz austragen. Zum Beginn dieser Vorrundenphase spielen die Nürnberg Ice Tigers gegen die Iserlohn Roosters. Bis dahin soll die aktuell laufende Doppelrunde innerhalb der beiden Gruppen beendet sein. Die ersten vier Teams pro Gruppe ziehen in die Playoffs ein. Das Viertelfinale wird noch gruppenintern gespielt, vom Semifinale an sind wieder Überkreuz-Partien möglich.

Die DEL war wegen der Coronavirus-Pandemie und der Nichtzulassung von Zuschauern in den Stadien verspätet und mit einem verkürzten Spielplan in die Saison gestartet. Dazu wurden die Teams in eine Nord- und eine Südgruppe eingeteilt, um Reisen zu minimieren. Die vergangene Saison war vor dem Start der Playoffs wegen der Corona-Krise ohne Meister-Kür abgebrochen worden. 2019 hatten die Adler Mannheim den Titel gewonnen. Der souveräne Spitzenreiter der Süd-Staffel ist auch in diesem Jahr Top-Favorit.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-541207/2 (dpa)

DEL-Mitteilung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren